Anja Hildebrandt

Entspannt statt gestresst - wie erholt man sich im Urlaub am besten?

Bilder

Im Urlaub wollen sich die meisten Menschen erholen, entspannen und viel Zeit mit der Familie verbringen. Oft wird die Ferienzeit dazu genutzt, um andere Länder und Kulturen zu entdecken, Sport zu treiben oder ein neues Hobby zu beginnen.

Was sollte bei der Urlaubsplanung beachtet werden?


Wer berufstätig ist und Ferien machen will, muss bei der Urlaubsplanung einiges beachten. Grundsätzlich darf jeder Arbeitnehmer zwar selbst darüber entscheiden, wie die Urlaubstage über das Jahr verteilt werden. Für die Dauer eines Erholungsurlaubs gibt es jedoch
klare Regeln, an die sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber halten müssen. Bevor mit der Ferienplanung begonnen wird, sollte man wissen, wie man die freie Zeit verbringen will. Zu Hause auf dem Balkon? Diese Ferienvariante ist zwar günstig und erfordert keine Vorbereitung, jedoch kann das Abschalten und Entspannen in den eigenen vier Wänden schwerfallen. Ist eine Ferienreise geplant, sollte das Reiseziel allen Mitreisenden gefallen. Außerdem ist es wichtig, zu entscheiden, ob die Ferien am Strand im sonnigen Süden, auf einer Alm, beim Bergwandern oder bei einer Kreuzfahrt verbracht werden sollen. Um den Überblick zu behalten und ein geeignetes Urlaubsziel zu finden, bietet es sich an, online einen Preisvergleich von Reisen und Fernreisen renommierter Veranstalter durchzuführen. Auf diese Weise kann man interessante Reisemöglichkeiten finden, wie zum Beispiel Last-Minute-Reisen oder Pauschalreisen. Eine Rundreise mit Badeurlaub verbinden kann man mit einer Kombireise. Bei der Auswahl des Ferienziels sollten auch die klimatischen Bedingungen vor Ort berücksichtigt werden. So müssen beim Verreisen in die Berge oder den hohen Norden auch wetterfeste Bekleidung und ein Regenschirm mitgenommen werden, damit man vor jeder Wetterlage geschützt ist.

Gewohnheiten durchbrechen und etwas Neues entdecken

In unserer modernen Gesellschaft bestimmen Stress und Hektik den Alltag. Der Urlaub ist daher eine willkommene Auszeit, die vor allem der Wiederherstellung und
Erhaltung der Arbeitskraft dient. Im Urlaub sollen sich Körper und Seele erholen. Das geht jedoch nur, wenn nicht zwischendurch noch berufliche Dinge erledigt oder ständig E-Mails gecheckt werden. In den Ferien einmal Gewohnheiten zu durchbrechen und etwas Neues zu entdecken, kann sehr entspannend sein. Das Urlaubsziel steht meist schnell fest. Über die Aktivitäten, die man am Urlaubsort machen möchte, sollte man gemeinsam mit der Familie oder dem Partner entscheiden. Wichtig ist, dass alle Mitreisenden auf ihre Kosten kommen. Auch beim Urlaub zu Zweit muss man nicht immer alles zusammen unternehmen. Während der eine lieber ausschläft und sich am Pool entspannt, ist der andere schon beim Tenniskurs oder nimmt am Fahrradausflug teil. Beim Abendessen kann man sich dann die Erlebnisse des Tages erzählen. Als Alternativen zum Animationsprogramm im Hotel bieten sich entspannende Sportarten wie Yoga, Qigong oder ein Spaziergang an. Da die Belastung im Alltag ständig zunimmt, steht nur die Urlaubszeit zum Erholen zu Verfügung. Nicht immer ist es sinnvoll, den ganzen Tag im Liegestuhl zu verbringen. So sollten Arbeitnehmer, die beruflich viel sitzen, sich im Urlaub mehr bewegen und Sport treiben. Wenn man im Job viel mit Menschen zu tun hat, wird man sich in den Ferien nach Ruhe sehnen und das Wandern in den Bergen oder das Schwimmen im Meer bevorzugen.


UNTERNEHMEN DER REGION