Anja Kalski

Urlaub zu Hause: Zeit, um die Umgebung zu entdecken

Nirgendwo ist es schöner als zu Hause. Anstatt jedes Jahr in die Ferne zu reisen, empfiehlt es sich, einmal daheimzubleiben und die Region rund um Bremervörde zu erkunden. Denn der Erholungsort hat einiges zu bieten.

Bilder

Foto: Pixabay

Der Stress und das lästige Kofferpacken entfällt


Viele Berufstätige kommen selbst im Urlaub kaum zur Ruhe. Vor dem Urlaub müssen die Flüge gebucht, Reisepässe erneuert und die Koffer gepackt werden. Familien mit Kindern sind dabei gefühlt im Dauerstress.

Während es für die einen ein Horror ist, lieben andere es zwei Wochen am Stück Urlaub zu haben und diesen in der Heimat zu genießen. Wer jetzt denkt, dass er sich in dieser Zeit ausschließlich in den eigenen vier Wänden aufhalten muss, liegt falsch.

Wichtig ist es, die freien Tage gut zu planen. Dann kann sich der Urlaub in der Umgebung als sehr erholsam und sogar abwechslungsreich herausstellen. Zudem hat es den Vorteil, dass man abends im eigenen Bett schlafen kann.

 

So werden die freien Tage erholsam


Die freien Tage sollten keinesfalls mit Terminen oder Renovierungsarbeiten im Haus vollgestopft werden. Nur dann ist pure Erholung und das Tanken neuer Kraft möglich.

Viele machen leider den Fehler, dass sie bei Urlaubsbeginn keine Ahnung haben, was sie mit der freien Zeit anfangen sollen. Sie fühlen sich noch gerädert und müde vom Alltagsstress. Wer jedoch einmal das eigene zu Hause verlässt und etwas Schönes in der Region erlebt, bekommt neue Motivation und möchte gerne noch mehr sehen.

 

Restaurantbesuche

Um vom Stress herunterzukommen, empfiehlt es sich, einfach mal mit der Familie essen zu gehen und sich bedienen zu lassen. Im Restaurant Mykonos kommen Familien voll auf ihre Kosten. Die Gäste können im Freien sitzen und den Sommergarten genießen.

Während die leckeren Speisen zubereitet werden, haben die Kinder die Möglichkeit, sich am Spielplatz auszutoben. Das Tolle ist, dass er trotz Windschutz von der Terrasse aus einsehbar ist und man so die Kinder im Blick hat.

 

Wanderwege mit dem Hund

Die meisten nehmen ihren Hund am liebsten überall hin mit. Schließlich zählt er als Familienmitglied. Statt der gewohnten Runde bietet es sich an, wandern zu gehen. Es gibt rund um Bremervörde über 20 Touren zum Wandern. Auf den Wiesen lässt sich prima eine Rast einlegen und picknicken.

Wer sich Gedanken darum macht, ob der Hund
Würmer, Giardien oder Parasiten hat oder sich darum sorgt, dass er sich beim Wandern etwas einfängt, bekommt mit einem Test Klarheit.

Statt zum Tierarzt zu gehen, kann beim Spaziergang bequem eine Probe entnommen werden. Diese wird in ein unabhängiges Labor gesendet. Nach einigen Tagen erhält man das Ergebnis und kann bei einem Befall eine entsprechende Wurmkur bestellen.

Der Vorteil an dieser Methode ist, dass es nur dann eine Wurmkur bedarf, wenn auch wirklich Parasiten oder Giardien im Stuhl nachgewiesen wurden. So erspart man sich als Hundebesitzer die Gabe von oftmals unnötigen Wurmkuren und gibt seinem Vierbeiner nicht zu viel Chemie.

 

Sehenswürdigkeiten entdecken

Für ein Aha-Erlebnis lohnt es sich, die Sehenswürdigkeiten in der Umgebung zu besuchen. Denn nicht selten kennt man fremde Orte und Länder besser als die eigene Region. Dabei gibt es in und um Bremervörde einiges zu sehen. Sehr zu empfehlen ist der Natur- und Erlebnispark.

 
 


UNTERNEHMEN DER REGION