Nadine Schilling

Gut gerüstet in die Weihnachtszeit

Bilder

Foto: Roberto Nickson by unsplash

Der Gedanke an Weihnachten erzeugt bei vielen Menschen gemischte Gefühle. Zum einen freut man sich auf die schöne Zeit im engsten Familienkreis, die Geschenke, das gute Essen und das feierliche Ambiente. Andererseits bedarf die Ausrichtung eines solchen Festes eine Menge an Vorbereitung. Das kostet nicht nur Geld, sondern auch Zeit und Nerven. Hinter einer gelungenen Weihnachtsfeier steckt sehr viel Arbeit, Liebe und Geduld, so dass derjenige, der das Fest ausrichtet, oft das Nachsehen hat.

Das Fest stressfrei genießen

Es gibt verschiedene Ratgeber mit
Tipps für eine stressfreie Weihnachtszeit. Manche Menschen meditieren zwischendurch oder gönnen sich eine Auszeit. Andere erstellen einen genauen Zeitplan und protokollieren ihre gesamten Einkäufe, nur um dann später doch festzustellen, dass etwas ganz Wichtiges fehlt. Die zwanghafte Erwartungshaltung, unbedingt Ruhe zu bewahren, bewirkt jedoch sehr oft das Gegenteil und erzeugt nur noch mehr Hektik. Es gibt so viel zu tun und die Zeit ist so knapp! Das Haus muss zum Beispiel von oben bis unten geputzt werden. Schließlich möchte man seine Gäste in einem gepflegten Ambiente empfangen und auch später als Koch eine gute Figur machen. Aber muss man das unbedingt? Lohnt sich der Aufwand?

Einfach mal weg!

Immer mehr Menschen erkennen die Zeichen der nahenden Weihnacht und hegen deshalb zeitnah Fluchtgedanken. Freilich möcht man nicht auf einen überdurchschnittlich hohen Komfort verzichten und auf ein gutes Essen schon gar nicht. Festlich soll es sein, gemütlich und einfach fulminant. Viele Betriebsinhaber machen es vor und buchen für ihre geschätzten Mitarbeiter eine Feier in einem Restaurant. Die einzige Voraussetzung für ein gutes Gelingen:
die rechtzeitige Reservierung, denn die Konkurrenz schläft nicht und gute Lokalitäten sind stark nachgefragt. Das gilt auch für die private Weihnachtsfeier im deutlich kleineren Rahmen.

Die Vorzüge einer professionell gestalteten Weihnachtsfeier

Dass in den Restaurants vor allem zur Weihnachtszeit Profis am Werk sind, ist klar ersichtlich. Schon allein die Dekoration übertrifft zumeist das, was wir zu Hause hinbekämen, vom Fünf-Gänge-Menü ganz zu schweigen. Die gastronomischen Betriebe verfügen über ein speziell geschultes Personal und sind auf die Bewirtung zahlreicher Gäste eingestellt. Sie verfügen über ein dementsprechend
hochwertige und umfangreiche Gastrogeräte, mit dem die Arbeit sicher und schnell von der Hand geht. Die Töpfe, Fritteusen, Backöfen und Pfannen besitzen ein deutlich größeres Format als wir es von zu Hause gewohnt sind. In der Küche haben ausgebildete Gourmetköche das Sagen. Sie überprüfen die korrekte Zubereitung der Speisen. Alles scheint automatisch zu laufen, und das Beste: Der Kunde ist Gast und der Gast ist König. Alle fühlen sich wohl und allen schmeckt es, ohne dass man zuvor stunden- und tagelang putzen, einkaufen und vorbereiten musste. Manche Restaurants bieten speziell an Weihnachten ein festliches Buffet, von dem sich jeder das holt, was ihm schmeckt. Es gibt auch Gastwirte, die mit einem musikalischen Rahmenprogramm überraschen. Wer mit seinen Liebsten einen unvergesslichen Tag erleben möchte, reserviert die Plätze in einem Gasthaus in der Nähe besonderer Sehenswürdigkeiten und unternimmt zwischen Mittagessen und dem Nachmittagskaffee spannende Ausflüge, zum Beispiel in den Tiergarten Ludwigslust in Osterholz-Scharmbeck oder nach Bremen zum Schloss Schönebeck oder in den Bürgerpark. Wie man sieht, ist auch für eine solche Feier ein wenig Vorplanung nötig, doch der Aufwand hält sich in Grenzen und somit blickt jeder Beteiligte erholsamen und entspannten Feiertagen entgegen.

 
 


UNTERNEHMEN DER REGION