Anja Kalski

Eine praktische Hütte für den Gartenfreund

Bilder

Foto: hansagarten24.de Seattle-Grillpavilion

Erst ein Häuschen macht den Garten perfekt. Es gibt kaum etwas Schöneres, als nach der Gartenarbeit in der eigenen Hütte zu entspannen, das Abendessen in fröhlicher Runde zu genießen oder einfach Zuflucht vor Sonne und Regen zu finden. Aus gutem Grund gehört ein Gartenhaus für viele Menschen einfach dazu. Inzwischen gibt es eine große Auswahl an Hütten in unterschiedlichen Ausführungen und Größen.

 

Ein Fundament fürs Gartenhaus günstig bestellen

Das Wichtigste an einer Gartenhütte ist das Fundament. Dieses bildet die Basis des Gebäudes und sorgt für eine gute Standfestigkeit. Außerdem schützt das Gartenhaus Fundament die Hütte vor Feuchtigkeit, die von unten nach oben eindringen könnte. Bestand früher ein solches Fundament in der Regel aus Beton, so gibt es inzwischen kostengünstige Alternativen, denn viele Gartenhütten sind inzwischen aus Holz oder Leichtwerkstoffen gefertigt. Ein schweres und teures Betonfundament ist deshalb in vielen Fällen gar nicht mehr nötig und auch nicht mehr zeitgemäß. Mittlerweile gibt es spezielle, für Blockhäuser, Leichtbauwerke und Holzhütten konzipierte Grundrahmenträger. Ein einzelner Träger ist dazu in der Lage, bis zu 800 Kilogramm zu stemmen. Die Anzahl der benötigten Bodenrahmenträger ist unterschiedlich. Für ein drei mal drei Meter großes Gartenhaus benötigt man mindestens neun Träger. Diese stehen in vier verschiedenen Größen zur Verfügung. Die patentierten Bodenrahmenträger bestehen aus galvanisiertem Stahl und halten etwa 30 Jahre lang.

 

Ein Grillpavillon für die Gartenparty

Wenn mit heftigen Sommergewittern, kurzen Regenschauern oder starker Hitzeeinstrahlung zu rechnen ist, leistet eine Grillhütte gute Dienste. Hierfür stehen fix und fertig gestaltete Modelle zur Verfügung, die der Gartenbesitzer nur noch aufzubauen braucht. Beliebt ist zum Beispiel eine finnische Grillhütte. Das leichte und zugleich edle Modell bietet einer größeren Gruppe von etwa 14 Personen ausreichend Platz. So ein Achteck-Pavillon macht auch optisch ordentlich was her. Die Lieferung verglaster Türen und Fenster sowie vorgefertigter Wandelemente erleichtert die Montage erheblich. Mit der Grillhütte sind die besten Voraussetzungen geschaffen, um gemeinsam mit Verwandten, Bekannten und Freunden eine stimmungsvolle Gartenparty zu veranstalten. Das Dach und die Wände bieten Schutz vor dem Wetter und vor Fluginsekten.

 

Alles für die Gartenparty

Ein Grillpavillon ist natürlich nur eine von vielen Voraussetzungen, damit es mit der Gartenparty auch wirklich klappt. Es gibt verschiedene Dinge, die auf einer solchen Veranstaltung nicht fehlen dürfen. Der Grillpavillon ist natürlich kein Grillpavillon ohne deftige Speisen. Auch Getränke gehören auf jeden Fall zu einer Party dazu. Lampions, Girlanden und andere Deko sorgen sowohl am Tag als auch nach Einbruch der Dunkelheit für ein stimmungsvolles Ambiente. Kerzen bringen ebenfalls etwas Romantik ins Spiel. Für die heitere Unterhaltung gibt es mitreißende Partysongs. Ein echter Hit ist zum Beispiel “Layla“ von DJ Robin & Schürze. Auch Hits aus den 70er, 80er und 90er Jahren bringen die Atmosphäre zum Kochen. Am besten bringt jeder seine Lieblingslieder mit und man präsentiert ein kunterbuntes Potpourri an Unterhaltungsmusik. Natürlich ist es auch möglich, Teile der Party nach draußen zu verlagern und beispielsweise nur die Getränke und Speisen in der Hütte geschützt aufzubewahren. Im Nu wird der grüne Rasen zu einer attraktiven Freiluftdisko.

Fazit: Gartenpartys machen Spaß und fördern die Geselligkeit. Wer ein Gartenhaus oder eine Grillhütte besitzt, ist klar im Vorteil und kann die Feier auch bei wechselhaftem Wetter in vollen Zügen genießen.

 
 


UNTERNEHMEN DER REGION