Redaktion

Corporate Identity – einheitlicher Auftritt als Unternehmen

Bilder

Foto: Unsplash

Um sich von Mitbewerbern abzuheben, eine Marke mit hohem Wiedererkennungswert zu schaffen oder die Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden, benötigt man einen einheitlichen Unternehmensauftritt. Aus diesem Grund muss man eine Corporate Identity (CI) aufbauen, um den langfristigen Erfolg der Firma zu sichern. Weshalb die CI in allen Unternehmensbereichen eine wichtige Rolle spielt, erfährt man hier.

 

 

Eine starke Marke aufbauen

Generell geht es beim Aufbau einer Marke darum, ein einheitliches und konsistentes Erscheinungsbild für alle Elemente innerhalb eines Unternehmens zu schaffen. Dabei kann die CI alle Bereiche umfassen: von Logos und Farbschemata über Typografie bis hin zum Leitbild und Wertversprechen des Firme. Denn eine wirksame Corporate Identity trägt dazu bei, die Kundenbindung zu stärken und Vertrauen bei Investoren, Mitarbeitern und Kunden aufzubauen. Damit kann man eine einprägsame Marke gestalten, indem man die Persönlichkeit eines Betriebes auf attraktive und dennoch verständliche Weise vermittelt.

 

Daher ist eine klare Strategie unerlässlich, sodass die visuellen Aspekte des Markenauftritts in allen Kanälen konsequent umgesetzt werden. Selbst vermeintlich kleine Entscheidungen wie über Markenfarben, der Schreibstil im Newsletter oder geeignete Kleidung für Mitarbeiter müssen berücksichtigt werden. Gerade Pullover oder Hemden mit dem Firmenlogo sind eine günstige Investition, welche sich leicht umsetzen lässt - man kann beispielsweise Hoodies bedrucken auf teamoutfits.de.

 

Corporate Design – Gestaltung von Geschäftsunterlagen

Dabei wird die visuelle Identität des Unternehmens als Corporate Design (CD) bezeichnet und umfasst die einheitliche Gestaltung des Firmenlogos, Flyer, Anzeigen, Visitenkarten und sogar Briefpapier. Darüber hinaus kann die CD akustische Auftritte wie Jingles umfassen, die vor jeder Werbeeinblendung abgespielt werden. Deshalb sollte das Design über alle Medien hinweg identisch sein und sich sowohl in der externen Kommunikation als auch in der internen Arbeitsplatzgestaltung widerspiegeln.

 

Denn ein wirkungsvolles Corporate Design vermittelt potenziellen Kunden und Partnern Vertrauenswürdigkeit, Professionalität und Zuverlässigkeit. So sollten alle Elemente einem einheitlichen Gestaltungsschema folgen, das eine feste Farbpalette oder Schriftfamilie umfasst. Schließlich kann dieser einheitliche Auftritt Wettbewerbsvorteile für Unternehmen bringen, da sich Kunden eher an Organisationen mit einer starken visuellen Identität erinnern als ohne.

 

Corporate Culture – gelebte Werte im Unternehmen

Daneben wird eine konforme Unternehmenskultur als Corporate Culture (CC) beschrieben und ist mehr als eine Reihe von Werten, Normen und Überzeugungen. Denn es geht um die Art und Weise, wie eine Organisation funktioniert und mit ihrem Umfeld interagiert. Hierbei umfasst die CC die Verhaltensweisen, Überzeugungen und Erwartungen der Mitarbeiter - vom Management bis zu den Arbeitern am Fließband. Weil eine starke Unternehmenskultur enorme Auswirkungen auf die Loyalität und die Produktivität der Mitarbeiter hat, können Unternehmen schnell auf veränderte Marktbedingungen reagieren.

 

Allgemein entstehen Kulturen durch die Kombination von gemeinsamen Erfahrungen, Belohnungen für positives Verhalten, Traditionen und sogar durch die räumliche Gestaltung von Arbeitsplätzen. Deshalb sollten Geschäftsführer sich um den Aufbau einer Corporate Culture bemühen, um Kreativität, offene Kommunikation und effiziente Zusammenarbeit zu begünstigen. Des Weiteren zählen hierunter die Entscheidungsfindung, die Sprache, ethische Grundsätze, die Kleidung und möglicherweise auch Essgewohnheiten. Somit durchdringt die CC alle Aspekte des Organisationslebens und beeinflusst das Denken und Handeln der Mitarbeiter.

 

Corporate Communication – interne & externe Kommunikation

Zuletzt bezeichnet die Corporate Communication die einheitliche Kommunikation von inneren und äußeren Botschaften der Marke. Deshalb umfasst die Kommunikation mit Kunden, Stakeholdern, Mitarbeitern, Partnern und anderen wichtigen Zielgruppen. Denn schließlich sollte man auch eine einheitliche Kommunikationsstruktur für die eigenen Angestellten entwickeln, um eine Unternehmenskultur aufzubauen. Ferner ermöglicht sie klare Kommunikationslinien zwischen allen Bereichen, um effiziente Abläufe und eine effektive Entscheidungsfindung zu gewährleisten.

 

Bei externen Ansprachen sollte die Gestaltung von Werbematerialien wie Logos, Website und sogar Geschäftsräume für Kundenmeetings berücksichtigt werden. Denn wenn die Corporate Communication richtig angewendet wird, kann sie ein wirksames Mittel zur Schaffung von Markenbekanntheit und -loyalität sein. Gleichzeitig wird die Kundenzufriedenheit, das Engagement und das Vertrauen gesteigert. Schließlich ist es für Unternehmen wichtig, ihre Kommunikationsstrategien als Mittel zur kontinuierlichen Überwachung der Leistung zu nutzen.


UNTERNEHMEN DER REGION