Nadine Schilling

Anlageberatung für Anfänger – so legen Sie Ihr Geld möglichst gewinnbringend an!

Bilder

Foto: Micheile Henderson by unsplash

Immer mehr Menschen machen sich große Sorgen, um ihre finanzielle Absicherung im Alter. So ist das Thema der privaten Geldanlage als Altersvorsorge für immer mehr junge Menschen zu einem wichtigen Faktor aufgestiegen. Doch wer sich noch nicht mit den Möglichkeiten auf den Anlagemarkt auseinandergesetzt hat, wird es schwer haben sofort eine Anlage mit hohen Gewinnaussichten zu finden. In Zeiten anhaltender Niedrigzinsen sind sehr sichere Geldanlage wie Sparbücher oder Tagesgeldkonten heutzutage kaum mehr lohnenswert für eine aussichtsreiche Rendite. Demnach müssen Anleger mittlerweile ein gewisses Risiko eingehen, wenn sie ihr Geld renditeorientiert investieren möchte. Neben einigen klassischen Geldanlagen wie dem Investment in Gold, Immobilien oder Aktien lohnt es sich auch nach einer alternativen Kapitalanlage zu suchen, um für einen aktiven Vermögensaufbau zu sorgen. Dabei hat jede Geldanlage seine ganz eigenen Vor- und Nachteile. Wir haben Ihnen im Folgenden einen Überblick von den aktuell gefragtesten Geldanlagen erstellt. So bekommen Sie hier einige wertvolle Informationen zu Renditeaussichten und Risiken verschiedener Geldanlagen. Auf diese Weise gelingt es die Entscheidung für eine bestimmte Geldanlage deutlich einfacher zu fällen.

Aktien als Klassiker auf dem Anlagemarkt

Viele private Anleger versuchen sich mit ihren Ersparnissen mittlerweile auf dem Aktienmarkt. Dabei gilt das Investment in Aktien als echter Klassiker unter den Geldanlagen. Die Investition in Aktien von Unternehmen kann mittel- bis langfristig eine Rendite von circa sechs Prozent pro Jahr einbringen. Voraussetzung hierfür ist allerdings eine gute Mischung des Aktien-Portfolios. Die
Top Aktien Österreich sind vor allem für Anleger eine gute Wahl, wenn sie eine langfristige und renditestarke Geldanlage suchen. Die Plattform von aktienkauf.at hält für Anleger eine übersichtliche Liste aller Top Aktien Österreich bereit, so dass gerade Neulinge auf dem Aktienmarkt schneller zurechtkommen. Aktien wie Erste Group Bank AG, OMV AG, Voestalpine AG bieten ihren Anlegern jährlich eine Dividende von circa vier Prozent, so dass sich auch ein Blick auf den ausländischen Aktienmarkt durchaus lohnen kann. Neben der Dividende gelten die stärksten Aktien Österreichs als sehr wertstabile Geldanlage mit nur sehr niedrigen Wertschwankungen. Kommt es allerdings zu einem großen Verlust bei diesem Aktien-Portfolio kann es eine ganze Weile dauern, bis Anleger den Kursverlust ausgesessen haben. Die Anlage an der Börse sollte demnach gut vorbereitet werden und auf keinen Fall in die Aktien von nur einem Unternehmen fließen. Für eine gewinnbringende Geldanlage an der Börse ist es notwendig für eine ausreichende Diversifikation zu sorgen. So gilt es seine finanziellen Rücklagen gleichzeitig in Aktien von verschiedenen Unternehmen aufzuteilen. Zudem sind auch Investments in die Aktienfonds und ETFs sehr beliebt. Hierfür braucht es allerdings deutlich mehr Erfahrung, als seine Ersparnisse in ein paar Aktien zu investieren. Für die meisten Anleger empfiehlt es sich zudem einen Anlageplan zu entwickeln, bei dem man für eine langfristige Geldanlage sorgt.

In Immobilien investieren

Immobilienexperten raten Anlegern weiterhin dazu in Häuser und Eigentumswohnungen zu investieren. Das Marktniveau für Wohnimmobilien ist vor allem in vielen Großstädten und Ballungsräumen exorbitant gestiegen. Auch in den kommenden Jahren ist mit einem weiteren Anstieg der Immobilienpreise zu rechnen. Glücklich dürfen sich alle Hausbesitzer schätzen, die bereits vor der Jahrtausendwende in Immobilien investiert haben. Die Preise haben sich seit der Jahrtausendwende fast verdoppelt, so dass Grundstücke und Wohnhäuser hierzulande sehr gefragt sind. Durch die hohe Nachfrage und die Modernisierung vieler Wohnanlagen
herrscht eine Wohnraumnot, wodurch auch die Preise deutlich gestiegen sind. In Verbindung mit einer energetischen Sanierung gelingt es bei der Anlage in eine Wohnimmobilie auf lange Sicht den größten Gewinn zu erzielen. Wer nach einer gewinnbringenden Altersvorsorge sucht, macht mit einem Investment auf dem Immobilienmarkt keinen Fehler. Auch auf dem Land geht die Preislage langsam nach oben, so dass sich ein Investment heute lohnen kann, um in einigen Jahren eine satte Rendite kassieren zu können. Hier gilt es die Anlage ausreichend vorzubereiten. Denn längst nicht jede Wohnimmobilie eignet sich auch tatsächlich als Wertanlage, um bei einem späteren Verkauf finanziell profitieren zu können.

Alternative Kapitalanlage im Trend – in Oldtimer investieren und satte Gewinne einfahren!

Wenn man eine Leidenschaft für Autos hegt, bietet es sich an über ein Investment auf dem Markt für Oldtimer nachzudenken. Die Geldanlage in Oldtimer gilt zwar als eine der exotischeren Kapitalanlagen, kann unter Umständen aber eine sehr hohe Rendite einbringen. Die konstante Wertsteigerung besonders gefragter Oldtimer macht ein Investment hier besonders attraktiv. Doch sollten Anleger bedenken, dass es mit dem Kauf eines alten Autos keineswegs getan ist, um langfristig einen Gewinn zu erzielen. So kommt es in erster Linie auf den Zustand
von raren Automodelle aus den 1950er und 1960er Jahren an. Nur Autos, die möglichst im Originalzustand sind, lassen sich unter Sammlern mit großen Gewinnen weiterverkaufen. Zudem muss ein Oldtimer auch regelmäßig gewartet werden, braucht eine regelmäßige Pflege und einen trockenen und sicheren Unterschlupf. So entstehen nach dem Investment weitere Kosten, um den Werterhalt eines Oldtimers sicherzustellen. Die Geldanlage in Oldtimer ist mit einer Menge Fachwissen für alte und rare Automodelle verbunden. Nur, wer sich wirklich mit Autos auskennt, sollte hier ein Investment wagen.

Was ist überhaupt eine gute Rendite?

Jeder Anleger, der seine Ersparnisse auf dem Kapitalmarkt investiert, möchte auch von einer attraktiven Rendite profitieren. Doch unterscheiden sich die Renditeaussichten von Geldanlage zu Geldanlage enorm, so dass es auch immer auf die persönlich Risikoaffinität ankommt, wenn es um die Wahl der geeigneten Geldanlage geht. Die Aussicht auf eine hohe Rendite bedeutet nicht gleichzeitig eine ideale Geldanlage gefunden zu haben. Demnach sollte man nicht die erstbeste Anlagechance wahrnehmen, sondern sich vorab ein entsprechendes Fachwissen aneignen.
Doch wie hoch sollte die Rendite sein, damit sich eine Anlage überhaupt lohnt. Anlageexperten reden von einer
Rendite von circa vier Prozent pro Jahr, wenn sie von einer hohen Rendite sprechen. Demnach sollten gerade Anfänger auf dem Anlagemarkt die Erwartungen an Renditechancen drosseln, um das Risiko auf Verluste zu mindern.

Fazit: Investment auf dem Aktienmarkt auch für Anfänger zu empfehlen

Der Aktienmarkt hält für Anleger eine Vielzahl von Möglichkeiten bereit. So haben auch Anfänger an der Börse die Möglichkeit auf sichere und wertstabile Aktien zu setzen, um von einer lukrativen Rendite zu profitieren. Auch ein Blick auf den ausländischen Aktienmarkt kann sich dabei lohnen. So kann sich ein Investment in starke Aktien aus dem Ausland wie den Top Aktien Österreich durchaus lohnen, wenn man nach einer sicheren und renditestarken Kapitalanlage sucht.


UNTERNEHMEN DER REGION