Nadine Schilling

Ölhandel: Tipps für Anfänger

Bilder

Foto: Zbynek Burival by unsplash

Es scheint vielen von uns, dass jedes Geschäft, das auf Öl und Ölprodukten basiert, nur für Multimillionäre ist. Das stimmt aber überhaupt nicht. Die Förderung und der Transport von Erdöl und Erdölprodukten sind zwar mit großen Investitionen verbunden, aber der Handel mit Erdölendprodukten ist auch für jeden von uns zugänglich.

Um Ihr Geschäft in diesem Bereich zu organisieren, müssen Sie nicht viel Geld haben. Eine korrekte Vorkalkulation und Kenntnis der Realitäten des lokalen Ölmarktes können Sie zu einem sehr erfolgreichen kleinen und dann möglicherweise zu einem großen Händler machen.

In der Regel beginnen die meisten Unternehmer mit dem Großhandel. Das ursprüngliche Ziel eines solchen Geschäfts sind lokale Verbraucher, und dann ist es möglich, als Entwicklung des regionalen Marktes in den internationalen (zumindest innerhalb der EU-Länder) einzusteigen.

Kern des Großhandels mit Mineralölprodukten ist der Einkauf großer Warensendungen mit anschließendem Verkauf im kleinen Großhandel mit entsprechender Marge. Viele Neugründer haben Angst vor der Frage der Schaffung einer geeigneten Infrastruktur: Wo sollen die gekauften Waren gelagert, wie transportiert werden usw. In der ersten Phase werden diese Probleme also ganz einfach ohne erhebliche Kapitalinvestitionen gelöst. Es ist überhaupt nicht notwendig, ein eigenes Öllager zu haben. Dienstleistungen zur Zwischenlagerung von Erdölprodukten werden von fast allen Erdölraffinerien und großen Erdöllagerstättenangeboten, die sie verkaufen. Es gibt Einschränkungen in Bezug auf die Lagerzeit. Daher muss der Händler den Verkauf im Voraus planen, um die Lagerfristen einzuhalten.

Die Belieferung des Endverbrauchers in der ersten Phase der Geschäftsentwicklung erfolgt mit Tankfahrzeugen. Sie sofort zu kaufen ist unpraktisch, da es immer eine Möglichkeit gibt, sie zu mieten. Es ermöglicht Ihnen, die Anfangsinvestition zu minimieren.

Das Wichtigste in dieser Art von Geschäft ist es, zuerst Käufer zu finden. Es gibt aber solche Programme wie Oil profit, die den Ölhandel für Sie deutliche vereinfachen können. Der Einkauf von Erdölprodukten im Großhandel ohne spezifische Verkäufe ist ein äußerst riskantes Unterfangen. Nur wenn Sie sich im Vorfeld um den Verkauf kümmern, können Sie eine gute Rentabilität erwarten.

Jedes neue Unternehmen beginnt mit der Erstellung eines Geschäftsplans. Und je mehr Zeit Sie damit verbringen, desto mehr Chancen haben Sie für den Erfolg Ihres zukünftigen Unternehmens. Der Geschäftsplan sollte Ausgabenposten wie die Kosten für den Einkauf einer Großhandelssendung von Waren, die Kosten für die Anmietung von Tankfahrzeugen, die anfänglichen Ausgaben für die offizielle Registrierung des Unternehmens beim Finanzamt und anderen Behörden, die Gehälter des Personals usw. berücksichtigen. Der Ertragsteil besteht aus dem geschätzten Volumen der Einnahmen aus dem Verkauf von Mineralölprodukten. Der zweite Abschnitt des Geschäftsplans ist äußerst wichtig und sollte auf Daten von echten, nicht potenziellen Käufern basieren.

Sollten Sie nicht über ausreichendes Anfangskapital verfügen oder gemäß Ihrem Geschäftsplan nicht ausreichen, können Sie sich jederzeit an die Bank wenden. Ein gut durchdachter Geschäftsplan spielt fast die wichtigste Rolle bei der Kreditaufnahme. Denken Sie jedoch daran - Kreditinstitute überwachen die Erfüllung Ihrer Schuldenverpflichtungen sehr streng und interessieren sich nicht für die Probleme Ihres Unternehmens. Seien Sie darauf vorbereitet.

Viele werden sagen: "In diesem Markt ist längst alles unter den großen Playern aufgeteilt!" Dies ist teilweise richtig, aber Ihr Trumpf ist Mobilität. Große Handelsorganisationen reagieren in der Regel langsamer auf Marktveränderungen als kleinere. Dies ermöglicht es letzteren, den Preis zu manövrieren und ihre Kunden zu gewinnen, indem sie den Prozentsatz der Rentabilität reduzieren. Je größer der Händler ist, desto weniger interessiert er sich für die kleinen Käufer. Und genau das brauchen Sie für Ihr Unternehmen.

Eine weitere Möglichkeit, die Kosten im Hinblick auf die zukünftige Geschäftsentwicklung zu senken, ist der Mietkauf von Geräten. Leasing unterscheidet sich von Miete dadurch, dass die Ausrüstung im Laufe der Zeit zu Ihrem Eigentum wird, was für ein wachsendes Unternehmen sehr wichtig ist. Nachdem Sie in Ihrer Region einen festen Stamm zuverlässiger Kunden gewonnen haben, können Sie mit der nächsten Stufe der Unternehmensentwicklung fortfahren.


UNTERNEHMEN DER REGION