Nadine Schilling

Mitarbeitersuche leicht gemacht: So inserieren Sie richtig

Bilder

Foto: Unsplash

In vielen Betrieben mangelt es an Fachkräften. Das Ausschreiben einer Stelle ist damit selbstverständlich – dennoch kommen kaum Bewerbungen bei Ihrem Unternehmen an? Hier gilt es sich die Frage zu stellen, ob Ihr Inserat gut platziert ist. Viele Unternehmen leiden an mangelnden Kenntnissen zum professionellen Inserieren einer Stelle. So kommt es, dass vielen Bewerberinne und Bewerbern die Anzeige gar nicht erst vor Augen geführt wird. Wie Sie Ihre freien Stellen sicher, qualitativ hochwertig und vor allem sichtbar inserieren, erfahren Sie im Folgenden.

Online inserieren


Um möglichst viele Interessenten gleichzeitig anzusprechen, sollten Sie online inserieren. Im Netz finden sich zahlreiche verschiedene Jobbörsen, die Ihre Stellenanzeige seriös und sichtbar machen. Ein Beispiel
hierfür ist 1a-Stellenmarkt. Die Plattform präsentiert Arbeitssuchenden aus allen Branchen Stellenangebote. Im Handumdrehen können Ihre potenziellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Ihr Gesuche antworten. Des Weiteren erweist es sich als sinnvoll, die Stellenanzeige bei Meta-Jobbörsen zu inserieren. Hierbei handelt es sich um eine Art Suchmaschine für viele einzelne Jobbörsen. Mit nur einem Klick kann der Suchende dabei interne Firmenseiten, aber auch andere Jobportale nach Stellenanzeigen durchforsten. Dies spart den Suchenden sehr viel Zeit und macht Ihre Anzeige schnell und einfach sichtbar.

Jobbörse der Arbeitsagentur


Neben den zahlreichen Suchmaschinen und Jobportalen wenden sich viele Arbeitssuchende auch an die Arbeitsagentur. Der Vorteil dieser Plattform liegt klar auf der Hand. Seit vielen Jahren inserieren zahlreiche Unternehmen bei der Arbeitsagentur,
um neue Mitarbeitende zu finden. Oftmals finden sich sehr gute Ausbildungsangebot ausschließlich auf der Plattform der Arbeitsagentur. Zudem halten es, vor allem traditionelle Unternehmen, für sinnvoll, ausschließlich hier zu inserieren. Viele erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden zudem als erste Anlaufstelle die Jobportale der Arbeitsagentur nutzen. Somit haben Sie die Möglichkeit, erfahrenes Personal zu finden, das mit Wissen und Kompetenz zu Ihrem Unternehmenswachstum beitragen kann.

Qualifiziertes Personal selbst ansprechen


Sie haben klare Vorstellungen, welche Qualifikationen Ihre neuen Mitarbeitenden mitbringen müssen? Warum suchen Sie nicht gezielt nach eben diesen Personen? Das hört sich zunächst sehr kompliziert an. Doch dank beruflicher sozialer
Netzwerke wie LinkedIn und Xing ist das heute kein Problem mehr. Auf diesen Plattformen sind Arbeitnehmerinnen und Arbeitgeber vertreten. In einem ausführlichen Profil könne die Personen einen ausführlichen Einblick in ihren Lebenslauf geben. Schnell kristallisiert sich hierbei heraus, ob die Person zu Ihrem Unternehmen passen würde. Auch menschliche sowie soziale Aspekte können anhand von Angeben zu ehrenamtlichen Tätigkeiten und mehr ersichtlich gemacht werden.

In diesem Kontext kommt Ihnen sicherlich auch der Headhunter in den Sinn. Eine weitere lukrative Möglichkeit, schnell an qualifiziertes Personal zu kommen: Hierbei lagert Ihr Unternehmen die Mitarbeitersuche an einen Personalberater mit tiefgreifenden Branchenkenntnissen aus. Noch bevor Sie die Stelle offiziell ausgeschrieben haben, gehen die Headhunter auf die Suche. Hierbei werden bevorzugt Personen angesprochen, die bereits seit mehreren Jahren in der Branche tätig sind und somit über einen großen Erfahrungsschatz verfügen. Sollten Sie sich für eine solche Methode entschieden, gilt es jedoch auf die preisliche Belastung zu achten. Je nach Headhunter Unternehmen könne die Preise stark variieren. Das sollte zuvor einkalkuliert werden.

 


UNTERNEHMEN DER REGION