Meike

Meikes Zwetschgenkuchen

Bilder

Da bin ich wieder, liebe Leserinnen und Leser. Ich hoffe, Sie hatten eine schöne Woche. Es gibt Rezepte, die liest man und es ist eine Zutat dabei, die man nicht mag. Also probier ich es gar nicht erst aus und koche oder backe es nicht nach. Das geht mir oft so. So auch in meinem heutigen Rezept. Da ist was drin, was ich gar nicht mag. Marzipan. Zu Weihnachten gab es bunte Teller für jeden. Da ging die Tauscherei dann los. Du kriegst mein Marzipanbrot und ich bekomme dafür die Schokokugeln. Das ging ganz gut. Meinen heutigen Kuchen habe ich probiert. Er ist sehr lecker, vom Marzipan schmeckt man nur einen Hauch. Auch die Zimtmenge passt gut: Zwetschgenkuchen mit Streuseln
Die Zutaten für den Hefeteig: 150 ml warme Milch, 70g Zucker, 30g frische Hefe, 1 Ei, 50g weiche Butter, 1 Prise Salz, 400g Mehl.
Die Zutaten für Streusel und Belag: 100g Marzipanrohmasse, 200g Butter, 200g Zucker, 200g Mehl, 1/2 TL Zimt, 100g gemahlene Mandeln, 40g Mandelblättchen, 1,5 kg Zwetschgen. Diese können Sie schon waschen, entsteinen und halbieren.
Der Teig ist zuerst dran. Milch und Zucker verrühren. Die Hefe hineinbröckeln und abgedeckt 10 Minuten gehen lassen. Gesiebtes Mehl, Ei, Butter und Salz in eine Schüssel geben. Die Hefemilch darüber gießen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Ich habe erst den Knethaken genommen und dann mit den Händen weitergeknetet. Ein schöner, geschmeidiger Teig. Der kommt in eine Schüssel, wird abgedeckt und muss für mindestens 30 Minuten an einem warmen Ort stehen, bis er sich verdoppelt hat.
Für die Streusel das Marzipan hacken, die Butter zerlassen. Zimt, Zucker, Butter und Marzipan verrühren. Wenn das Marzipan nicht klein zu kriegen ist, nehmen Sie den Pürierstab. Funktioniert gut. Dann das Mehl unterrühren. Die Masse ist leicht krümelig, stellen Sie sie für 30 Minuten in den Kühlschrank. Den Backofen auf 180° vorheizen. Ein Blech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, auf das Blech legen und andrücken, dabei einen kleinen Rand ca. 1,5 cm hochziehen. Die gemahlenen Mandeln auf den Teig streuen. Zwetschgen dachziegelartig, dicht an dicht darauf legen. Nun ist der Kuchen schon fast backfertig. Es fehlen noch die Streusel. Die Streuselmasse mit den Händen großzügig verteilen. Nicht zu kleine Streusel über die Zwetschgen. Dann die Mandelblättchen darüber streuen. Den Kuchen auf der 2. Schiene von unten für 35-40 Minuten backen. Nach dem Backen habe ich den Kuchen noch dünn mit braunem Zucker bestreut. Ich esse Zwetschgenkuchen am liebsten mit Schlagsahne. Gehört dazu, oder?
Ja, liebe Leserinnen und Leser, ich habe mich immer davor gesträubt, Hefeteig zu backen. Egal wie er belegt war, er hat mir überhaupt nicht geschmeckt. Dieses Rezept ist von den Landfrauen. Das gefällt mir sehr. Das werde ich auch mal als Apfelkuchen ausprobieren. Aber ohne Rosinen, denn damit kann man mich wirklich jagen. Machen Sie es gut, bleiben Sie bei guter Gesundheit. Bis zum nächsten Mal. Ich freue mich auf Sie, Ihre Meike.


UNTERNEHMEN DER REGION