Marcel Foltmer

Kulturkreisfest auf Gut Sandbeck - Vereine veranstalten bunten Nachmittag

Osterholz-Scharmbeck. Am ersten September ist es soweit: Das Kulturkreisfest findet wieder einmal auf Gut Sandbeck statt. Die durch die Kreismusikschule, den Kunstverein Osterholz, das Theater in OHZ, die VHS sowie die Stadt ins Leben gerufene Veranstaltung lockt ab 14 Uhr mit Workshops, Ausstellungen und Vorführungen für Jung und Alt auf das alte Rittergut in der Kreisstadt.

Bilder
Nach langer Planung freuen sich alle beteiligten auf ein schönes Fest.  Foto: mf

Nach langer Planung freuen sich alle beteiligten auf ein schönes Fest. Foto: mf

Einen Nachmittag solle sich alles darum drehen, die Vereine vorzustellen und das Gut als Veranstaltungszentrum und historisch interessanten Ort der Bevölkerung zu präsentieren. Dafür wird das gesamte Gelände am Nachmittag dafür genutzt, Projekte vor- und auszustellen, Theaterstücke vorzuführen und Konzerte zu geben.
So gibt der Kunstverein ab 14 Uhr zu jeder vollen Stunde Informationen zu seiner aktuellen Ausstellung auf Gut Sandbeck: Hans J. Rath stellt seine vielfältigen Arbeiten zum Thema Universen, Zufall, Chaos und Ordnung aus, wobei seine Darstellungen von gemalten Bildern bis hin zu Töpfereien und Werken aus Holz und Stein reichen. Neben dieser Ausstellung, die auch an allen anderen Samstagen und Sonntagen geöffnet hat, bietet der Kunstverein außerdem ein kreatives Angebot für die jüngeren Gäste an: Edeltraud Hennemann möchte mit den Kindern Tiermasken und andere Dinge aus Papptellern und sonstigen alltäglichen Gegenständen basteln. Auch Horst Bötjer, Verantwortlicher der Stadt für das Kulturzentrum Gut Sandbeck, bringt sich in das Programm mit ein: Schon bei einigen Veranstaltungen in der Vergangenheit stellte er das Gut mithilfe einer Präsentation vor, beim Kulturfest soll dies nun außerdem durch eine Führung untermauert werden. „Es geht mir darum, die Historie des Veranstaltungsortes zu zeigen. Wichtiger ist mir aber, die Vielfalt der Aktionen hier darzustellen,“ erzählt der Mitarbeiter der Stadt.
Neben Stadt und Kunstverein stellt auch die Kreismusikschule gleich mehrere Veranstaltungspunkte: Um 14.35 Uhr eröffnet das Akkordeonorchester „The Squeezeboxdevils“ offiziell den Nachmittag. Der Name des Orchesters rührt zum einen von dem umgangssprachlichen Namen des Akkordeons, der „Quetschkommode“ und dem Teufelsmoor. Wer jetzt denkt, dass er hier Shantys und andere Seemannslieder hören wird, liegt falsch: Die Gruppe unter Leitung der Akkordeonlehrerin Mariska Nijhof spielt hauptsächlich Jazz, Rock, Pop und Lieder aus bekannten Filmsoundtracks. Ebenso vertreten ist Streicher-Ensemble „Fiddle-Kids“, das moderne Musik gemischt mit viel Folklore zum Besten gibt.
Das Theater in OHZ tritt ebenfalls mit seiner Jugendgruppe auf und stellt um 16 Uhr das Theaterstück „NIX… wat wichtig is in’t Leven“ vor. Die Vorlage hierfür ist der Jugendbuch-Bestseller „Nichts, was im Leben wichtig ist“ von der dänischen Autorin Janne Teller, in welchem Thematiken wie Mobbing, Gruppenzwang und die Suche nach der Bedeutung angesprochen werden. Auch die Volkshochschule ist vertreten. Ab 14 Uhr geht es am 1. September rund auf Gut Sandbeck. Um 17 Uhr wird das Kulturkreisfest mit einem Violinenkonzert beendet.


UNTERNEHMEN DER REGION