eb

„Da blieb kein Auge trocken“ - Gute Stimmung beim Stedener Erntefest

Steden (eb). Das Stedener Erntefest fand traditionell wieder am Erntedankwochenende statt.
 

Bilder
Die Jury hatte es schließlich schwer, die teilweise komplett aus Blumen hergestellten Erntewagen zu bewerten.  Foto: eb

Die Jury hatte es schließlich schwer, die teilweise komplett aus Blumen hergestellten Erntewagen zu bewerten. Foto: eb

Während der Laternenumzug am Freitagabend noch unter dem schlechten Wetter litt, konnten die Feierlichkeiten am Samstag und Sonntag bei teilweise strahlendem Sonnenschein im Festzelt auf dem Sportplatz durchgeführt werden. Der Kaffeenachmittag hätte bei dem aufwendigen Programm einen besseren Besuch verdient gehabt. Bei Bauer Brömmelkamp blieb kein Auge trocken und die Aufführung der Holster Kinder begeisterte. Bürgermeister Eckehard Schütt und Samtgemeinde Bürgermeister Reinhard Kock überbrachten die Grüße der Räte und unterhielten passend zum Erntedank. Die Höhepunkte des Stedener Erntefestes waren die XXL-Zeltfete am Samstagabend und der große Umzug durchs Dorf. Viele Holster und ein junges Partyvolk aus der Umgebung feierten ausgelassen nach den Rhythmen der überregional bekannten DJs Yuma und Jörg Hansen. Ein sehr gut gefülltes Festzelt am Samstagabend zeigte wieder einmal, dass der ausrichtende Sportverein TSV Steden-Hellingst ein gutes Konzept verfolgt. Zum letzten Erntefest der Samtgemeinde Hambergen kamen auch zum Festumzug noch einmal 38 Festwagen, um durch die Dörfer Steden und Paddewisch zu fahren. Die vielen Zuschauer an den Straßen sahen bekannte Erntewagen der umliegenden Dörfer, aber insbesondere auch viele Erntewagen aus Steden, die nur für das eigene Fest aufwendig gebaut wurden. Die Jury hatte es schließlich schwer, die teilweise komplett aus Blumen hergestellten Erntewagen zu bewerten.
Den dritten Platz belegte der Ernteclub Hof Müller mit dem Drachen-Motiv. Den zweiten Platz ergatterten die Erntewagenbauer Hof von Oesen mit dem Motiv Route 66. Den Sieg konnte schließlich knapp das Motiv Raupe Nimmersatt vom Club Walter Heinz ergattern. Die Crew ließ bei der launigen Siegerehrung vom 2. Vorsitzenden Sven Semken die Magnumflasche Sekt spritzen. Das Fest klang mit der Ernteabschlussparty aus.


UNTERNEHMEN DER REGION