uml

Tipps für ein gesundes Leben

Hollnseth (uml). Ute Mahler-Leddin möchte anderen helfen

Bilder
Ernährungsberaterin Ute Mahler-Leddin.

Ernährungsberaterin Ute Mahler-Leddin.

Die Ernährungsberaterin hat sich nach einer überstanden Erkrankung intensiv mit den Zusammenhängen von Gesundheit und Ernährung beschäftigt.

Was bedeutet ein „gesünderes Leben“? Heißt es kompletter Verzicht auf alles was lecker ist, auch auf Snacks, Brötchen, Süßes, Alkohol und auf Fast Food? Nein - für mich bedeutet ein „gesünderes Leben“, dass ich mir bewusst mache, was ich esse und trinke - bzw. was nicht. Schaffe ich meine sieben bis neun Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst jeden Tag, nehme ich ausreichend Ballaststoffe zu mir, esse ich mehrmals die Woche fetten Fisch und trinke ich wirklich genug Wasser und bewege ich mich genug? Wenn ich eine oder mehrere der Punkte mit NEIN beantworte, dann weiß ich - hier läuft was schief.

Die folgenden vier Faktoren bieten für die ganze Familie die Möglichkeit, sich Schritt für Schritt gesünder zu ernähren und zu leben.

Der Umstieg von Weißmehl- zu Vollkornprodukten kann einfach und effektiv erfolgen, in dem man nach und nach die Weißmehlmenge reduziert und durch die jeweilige Vollkornvariante erhöht. Dies funktioniert übrigens sehr gut bei Reis, Nudeln und Co – mit leckeren Gewürzen schmeckt das Gericht dann sogar doppelt so gut, sättigt länger und sorgt ganz nebenbei für die gute Unterstützung unserer Verdauung. Als besonderer Tipp: zum Wochenende ein frisches, selbstgebackenes Brot (Rezepte auf www.mahler-leddin.de).

Frisches Obst und Gemüse sollten jeden Tag mehrmals gegessen werden, daher am besten immer ausreichend regionales und saisonales vom Markt oder direkt beim Erzeuger einkaufen. Morgens in den jeweiligen Behältern für den Tag geschnitten vorbereitet, kann die ganze Familie davon genießen.

Oftmals vergessen wir auch, genug zu trinken – daher sollte man sich die Tagesmenge von etwa 2 Litern morgens parat stellen und bei Bedarf eine Erinnerung in das Handy eingeben. Aber auch leckerer Früchtetee, fruchtige Schorlen oder Wasser mit Zitrone oder Ingwer über den Tag genossen, sorgen dafür, dass das Tagesziel erreicht wird.

Ein weiteres wichtiges Tagesziel ist die ausreichende Bewegung. Schaffen wir die 10.000 Schritte am Tag? Dazu gerne mit der Handy-App oder dem Tracker überprüfen, in der Mittagspause einen extra Spaziergang machen, den Fahrstuhl ignorieren, eine Haltestelle früher aussteigen oder beim Einkaufen ganz bewusst weiter hinten parken. Sogar der Hula-Hoop Reifen bei der Tagesschau ist hier eine gute Hilfe und ganz schnell schafft man 10 bis 20 Minuten, ohne dass der Reifen runterfällt.

 

Fernstudium nach überstandener Erkrankung

 

Ute Mahler-Leddin möchte ihr Wissen mit anderen teilen und Erfahrungen weitergeben. Nach diversen gesundheitlichen Herausforderungen hat sie sich zurück ins Leben gekämpft und fühlt sich endlich wieder „wohl in ihrer Haut und ihrem Körper“. In einem Fernstudium hat die gelernte Groß- und Außenhandelskauffrau, Fachrichtung Obst-Gemüse-Südfrüchte, sich zur Ernährungsberaterin mit Zusatzqualifikationen für vegane/vegetarische Ernährung und Sportler-Ernährung weitergebildet und verfügt zudem über eine Fitnesstrainer-C-Lizenz.

„Ich möchte vermitteln, dass es möglich ist, gesund und lecker - aber auch preiswert und familientauglich zu kochen“, sagt Mahler-Leddin.

 

Kontakt und Informationen

 

Weitere Informationen in Form von Gesundheitsvorträgen zu verschiedenen Themen oder auch Termine zur persönlichen Beratung wird es in Kürze voraussichtlich in Kooperation mit dem Fitness-Studio My Time GmbH in Bremervörde geben. Nähere Informationen auf der Homepage www.mahler-leddin.de.

 


UNTERNEHMEN DER REGION