eb/pvio

„Zeit für etwas Neues“

Lilienthal (eb/pvio). Evelin Wöstenkühler wird für die Lilienthaler SPD bei den Kommunalwahlen 2021 als Kandidatin für das Amt der Bürgermeisterin ins Rennen gehen.

Bilder
Für ein neues Miteinander zwischen Bürger:innen, Verwaltung und für Politik mit Herz und Leidenschaft stehe Evelin Wöstenkühler.

Für ein neues Miteinander zwischen Bürger:innen, Verwaltung und für Politik mit Herz und Leidenschaft stehe Evelin Wöstenkühler.

Foto: Patrick Viol

Dass Evelin Wöstenkühler für die SPD um das Amt der Verwaltungschefin kämpfen wird, ist das Ergebnis der Auszählung der Briefwahl für die Bürgermeister:innen-Kandidatur des Ortsvereins. Die Auszählung fand am Abend des 24. März begleitet von einem Livestream per Videokonferenz für die Mitglieder des Ortsvereins statt. Insgesamt hatten 75 der 101 Mitglieder die Chance genutzt, zwischen dem 8. und 22. März postalisch ihre Stimme abzugeben. Die offizielle rechtlich verbindliche Aufstellungsversammlung werde mit allen stimmberechtigten Mitgliedern des Ortsvereins zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.
 
Zeit für etwas Neues
 
Evelin Wöstenkühler ist seit 40 Jahren in der Bremer Verwaltung tätig und war lange Jahre als Führungskraft in die Deutsche Telekom und nach Brüssel entsendet. Inzwischen arbeitet die in Lilienthal aufgewachsene Beamtin als Referentin für bundesweite
Digitalisierungsprojekte beim Land Bremen. „Es ist Zeit für Neues - und ich bin bereit, diesen Kurs einzuschlagen“, sagt Evelin Wöstenkühler. „Ich bedanke mich bei allen Mitgliedern des Ortsvereins, die mir ihre Stimme gegeben haben. Ich möchte für euch und für uns alle in Lilienthal Verantwortung übernehmen“, so die Kandidatin. Die Gemeinde sei für sie mehr als eine Verwaltungseinheit: „Unser Lilienthal ist eine große Gemeinschaft. Ein starkes Gemeinwesen, das ich mitgestalten möchte. Ich möchte ein neues Miteinander zwischen Bürger:innen, Verwaltung und Politik schaffen und mit Herz und Leidenschaft für unsere Gemeinschaft arbeiten. Als Bürgermeisterin werde ich über Parteigrenzen hinweg für Lilienthal denken und agieren.“ Hier gelte es, Brücken zu bauen - zwischen Bewährtem und Traditionen bis hin zu modernen Digitalisierungsstrategien. Wöstenkühler verspreche einen Wahlkampf „mit guten Ideen und einer überzeugenden Persönlichkeit.“
 
Dialog für Lilienthal
 
Evelin Wöstenkühler stehe nicht nur trotz, sondern gerade wegen Corona als Ansprechpartnerin zur Verfügung, um in Lilienthal mit allen Interessierten in den Dialog um die beste Zukunft für Lilienthal einzutreten.
Neben Evelin Wöstenkühler war Oliver Blau, Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion im Lilienthaler Gemeinderat, als Kandidat für die Bürgermeisterkandidatur angetreten. Am 22. März zog Oliver Blau jedoch seine Kandidatur aus persönlichen Gründen zurück: „Angesichts einer sehr überraschenden und kurzfristigen beruflichen Wendung wurde dies zu meinem größten Bedauern notwendig“, sagt Oliver Blau. „Natürlich werde ich der SPD-Fraktion bis zum Ende der Wahlperiode angehören und sie nach
Möglichkeit auch wie bisher führen.“ Zudem hoffe er, dass sein neuer Aufgabenbereich auch in der kommenden Wahlperiode noch Raum für die Übernahme eines Ratsmandates lässt.
 


UNTERNEHMEN DER REGION