eb

Sophias Traum

Die 7-jährige Sophia aus Hambergen ist an Blutkrebs erkrankt. Um zu überleben, ist das junge Mädchen dringend auf eine Stammzellspende angewiesen

Bilder
Sophias großer Traum ist es, endlich das Seepferdchen-Abzeichen zu machen. Doch nur mit einer Stammzellspende kann Sophia wirklich gesund werden.

Sophias großer Traum ist es, endlich das Seepferdchen-Abzeichen zu machen. Doch nur mit einer Stammzellspende kann Sophia wirklich gesund werden.

Foto: Eb

Hambergen. Da die weltweite Suche nach einem „genetischen Zwilling“ bisher erfolglos war, setzen Sophias Familie und Freunde alles daran, ihr zu helfen. Gemeinsam mit der DKMS organisieren sie Registrierungsaktionen. Wer helfen möchte, gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann sich unter www.dkms.de/sophia ein Registrierungsset nach Hause schicken lassen und so vielleicht zum Lebensretter oder zur Lebensretterin werden.

„Unsere Tochter soll wieder so ein fröhliches und glückliches Kind werden wie früher. Sie soll wieder gesund werden und mit anderen Kindern spielen können“, sagen Sophias Eltern Juri und Svetlana. Kurz nach Weihnachten musste Sophia mit einer Mandelentzündung in die Notaufnahme. Ihr ging es sehr schlecht und auch ihre Blutwerte waren alarmierend. Anfang des neuen Jahres erhielt die Familie die schreckliche Nachricht: Sophias Knochenmark produziert keine Blutkörperchen und Blutplättchen. Diese Diagnose war für alle ein Schock. Von einem Tag auf den anderen änderte sich das Leben von Sophia und ihren Eltern.

Seit Wochen liegt Sophia nun schon im Krankenhaus. Viele, zum Teil schmerzhafte Untersuchungen, musste sie ertragen. Dabei wünscht sich Sophia nichts sehnlicher, als wieder zu Hause in ihrem Bett zu schlafen und mit ihren Freundinnen zu spielen. Im Sommer erst ist sie ein stolzes Schulkind geworden. Sie liebt Sport und Musik, aber auch Lesen und Rechnen fallen ihr leicht. Ihr großer Traum ist es, endlich das Seepferdchen-Abzeichen zu machen. Doch nur mit einer Stammzellspende kann Sophia wirklich gesund werden. Leider haben die Gentests ergeben, dass Sophias Eltern nicht als Spender in Frage kommen.

 

Jeder kann Zuhause testen

 

Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann Sophia und anderen Patienten helfen und sich die Registrierungsunterlagen mit wenigen Klicks über www.dkms.de/sophia nach Hause bestellen. Die Registrierung ist einfach und schnell: Mit Hilfe von drei medizinischen Wattestäbchen, einer genauen Anleitung sowie einer Einwilligungserklärung kann jede:r nach Erhalt des Sets selbst einen Wangenschleimhautabstrich machen und per Post zurückschicken, damit die Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können. Spender:innen, die sich bereits in der Vergangenheit haben registrieren lassen, müssen nicht erneut teilnehmen. Einmal aufgenommene Daten stehen auch weiterhin für Patient:innen weltweit zur Verfügung. „Wir hoffen, dass wir mit unserem Aufruf viele Menschen erreichen. Je mehr sich registrieren, desto größer ist die Chance für Sophia und viele andere Patienten, wieder gesund zu werden. Denn nur wer registriert ist, kann als Lebensretter gefunden werden“, appelliert Sophias Mama Svetlana.

Besonders wichtig ist es, dass die Wattestäbchen nach dem erfolgten Wangenschleimhautabstrich zeitnah zurückgesendet werden. Erst wenn die Gewebemerkmale im Labor bestimmt wurden, stehen Spender:innen für den weltweiten Suchlauf zur Verfügung.


UNTERNEHMEN DER REGION