Seitenlogo
eb

Schrittweise Öffnung der Schulen

Landkreis (eb). Das Niedersächsische Kultusministerium hat Pläne zur schrittweisen Wiedereröffnung der Schulen in Niedersachsen veröffentlicht. Dabei handelt es sich um einen vorsichtigen Schritt zur stufenweisen Wiederaufnahme des Schulbetriebes.

Auch im Landkreis Osterholz-Scharmbeck werden die allgemeinbildenden Schulen und die Berufsbildenden Schulen in Osterholz-Scharmbeck ab dem 27. April 2020 zunächst für die diesjährigen Abschlussklassen öffnen. Danach folgen nach und nach die weiteren Jahrgänge. Die vorläufigen Fahrpläne sind auf der Internetseite des Landkreises Osterholz zu finden.
Der Start mit den diesjährigen Abschlussklassen soll den Schülerinnen und Schülern ausreichend Zeit zur Vorbereitung auf die bevorstehenden Prüfungen geben. Dieser Startzeitpunkt gilt für alle Schülerinnen und Schüler an den allgemeinbildenden und den berufsbildenden Schulen, wenn sie in diesem Jahr ihren Abschluss machen. Das bedeutet also auch, dass das Abitur genauso wie alle anderen Abschlussprüfungen nach jetzigem Stand unter Einhaltung entsprechender Hygienevorschriften stattfinden kann.
Ab dem 4. Mai sollen dann weitere Jahrgänge in mehreren Stufen ebenfalls wieder die Schule besuchen. Zunächst sollen dann die 4. Klassen in den Grundschulen den Unterricht wieder aufnehmen. Eine Woche später am 11. Mai werden die 12. Klassen wieder in der Schule unterrichtet, eine weitere Woche später ab dem 18. Mai auch die Jahrgänge 11, 10 und 3. Alle übrigen Jahrgänge folgen entsprechend Ende Mai bis Mitte Juni.
Für alle Schülerinnen und Schüler, die noch nicht wieder in der Schule sind oder aufgrund ihrer gesundheitlichen Situation zu Hause bleiben müssen, gilt ab dem 22. April ein verpflichtendes Home Learning. Für das „Lernen zu Hause“ werden von den Lehrkräften entsprechende Lernpläne und Aufgaben zur Verfügung gestellt. Der Schwerpunkt soll hierbei auf der Stärkung der Basiskompetenzen liegen.
Wie der Schulalltag bis zu den Sommerferien konkret organisiert wird, hierüber entscheidet die Schule. Für die Organisation des Unterrichts werden alle Klassen und Lerngruppen, die sich bereits wieder in der Schule befinden, in je zwei Gruppen aufgeteilt. Ab dem 27. April wird dann auch wieder der reguläre Fahrplan in der Schülerbeförderung fahren. Nähere Informationen wird der Landkreis hierzu in den kommenden Tagen bekannt geben.
Kindertageseinrichtungen, Krippen und Horte bleiben vorerst weiterhin geschlossen. Die Notbetreuung wird bis zu den Sommerferien aufrecht erhalten. Die Notbetreuung kann nur von einem festgelegten Personenkreis unter bestimmten Bedingungen in Anspruch genommen werden.
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger hat der Landkreis Osterholz umfangreiche Informationen im Internet zusammengestellt. Häufig gestellte Fragen werden unter www.landkreis-osterholz.de/corona-fragen beantwortet. Aktuelle Informationen stellt der Landkreis Osterholz unter www.landkreis-osterholz.de/corona bereit. Außerdem ist beim Landkreis Osterholz weiterhin ein Bürgertelefon geschaltet. Dies ist von montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 14 Uhr unter der Telefonnummer 04791/9302901 erreichbar.


UNTERNEHMEN DER REGION