eb

Rhabarber-Marzipan-Kuchen

Bilder

Guten Tag liebe Leserinnen und Leser. Die Rhabarbersaison ist eröffnet. Ich habe letztes Wochenende einen Appetit auf Rhabarberkuchen bekommen, das Schlimmste war, es gab keinen zu kaufen. Da war ich froh, dass ich zur Arbeit musste und mich davon ablenken konnte. Aber Montag gab es welchen. Da habe ich doch gleich gebacken.
Einen Rhabarber-Marzipan-Kuchen mit Orangenstreusel. Wir beginnen mit den Zutaten: 575 g gesiebtes Mehl, 375 g weiche Butter, 225 g Zucker, 3 Päckchen Vanillezucker, Salz, Abrieb von einer Bio-Orange, 1 kg Rhabarber, da darf es ruhig etwas mehr sein, 200 g Doppelrahmfrischkäse, 2 EL Puderzucker, 200 g Marzipanrohmasse, 6 Eier, 1 Päckchen Backpulver, 3 bis 4 EL Milch, Fett für die Form. Das Backblech wird gut eingefettet. Den Ofen auf 180°C - Umluft 160°C - vorheizen. Als Erstes habe ich den Rhabarber geputzt, gewaschen und in 1,5 cm große Stücke geschnitten. Auf einem Küchentuch abtropfen lassen.
Jetzt machen wir die Streusel. 200 g Mehl, 150 g Butter in Flöckchen, 100 g Zucker, 1 Prise Salz und Orangenabrieb zu Streuseln verkneten. Kaltstellen. Frischkäse, Puderzucker und 1 Päckchen Vanillezucker glatt rühren. Marzipan würfeln. 225 g Butter, 125 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz und Marzipan cremig rühren. Die Eier nacheinander unterrühren. 375 g Mehl und Backpulver mischen, abwechselnd mit der Milch unter die Eiermasse rühren. Den Teig auf das Backblech geben und glatt streichen. Da habe ich immer Schwierigkeiten, das gleichmäßig hinzukriegen. Hab wohl einen Knick in der Linse, sagt man doch immer. Die Frischkäsecreme setzen Sie tupfenweise auf den Teig. Darauf die Rhabarberstücke verteilen. Den Teig habe ich reichlich damit belegt, da muss ich an meine Schwester denken, zu wenig Rhabarber hat sie immer gesagt. Jetzt noch die Streusel darüber geben und ab in den Ofen für 40 bis 45 Minuten. Den fertigen Kuchen mit dem Blech auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Wie der duftet. Herrlich. Am 2. Tag schmeckt der Kuchen noch besser, da kommen die Aromen zur Geltung. Man schmeckt einen Hauch von Marzipan, obwohl ich keinen mag, dann die Orangenschale. Ich finde das Rezept sehr stimmig und hoffe Sie auch. Würde mich freuen, wenn Sie ihn nachbacken. Ein ordentlicher Klecks Sahne und heißer Kaffee dazu, perfekt.
Letztes Wochenende war ja das große Aufräumen in der Stadt. Ein großes Lob an diejenigen, die sich daran beteiligt haben. Ich wurde von einigen gegrüßt, habe Sie aber leider zu spät erkannt. Ich war ein bisschen in Zeitdruck wegen der Bahn und mit den Gedanken schon bei der Arbeit. Nun muss ich aber tschüss sagen, liebe Leserinnen und Leser. Der Frühling könnte auch mal in Erscheinung treten. Es hagelt und regnet gerade. Bleiben Sie gesund, machen Sie es gut. Bis bald, Ihre Meike.
 


UNTERNEHMEN DER REGION