eb/pvio

Mit Hund und Müllsack

Osterholz-Scharmbeck (eb/pvio). Hundefreund:innen räumten auf
Bilder
Andrea Lindemann mit Hund Barney, Daniela Schwarze, Edgar Schumacher und Axel von Oehsen mit Hund Nicki (v. li.)   Foto:eb

Andrea Lindemann mit Hund Barney, Daniela Schwarze, Edgar Schumacher und Axel von Oehsen mit Hund Nicki (v. li.) Foto:eb

Auch dieses Jahr hat sich wieder eine kleine Gruppe von 13 Hundebesitzer:innen im Zuge von „OHZ - Eine Stadt räumt auf“ aufgemacht, um in den Linteler-Wiesen hauptsächlich rund um das Klärwerk, am renaturierten Bachlauf des Scharmbecker Baches und am Bahndamm (von der Stadthalle bis zur Lehmkuhle in Scharmbeckstotel) Müll zu sammeln.
Denn immer wieder begegnen ihnen auf den „Gassi-Runden“ die Hinterlassenschaften der Mitmenschen. Radfahrer:innen und Ausflügler, die den Butenpad genießen, scheinen auf ihrem „Gang“ durch die schöne Natur die guten Sitten zuverlieren und mitgebrachte Verpackungen, kleine Fläschchen oder auch größere Glasflaschen rechts und links des Weges zu entsorgen. AZudem finden die Müllsammler:innen es jedes Jahr diverses illegal entsorgtes Baumaterial.
Entsprechend haben sich die Mitstreiter:innen um Axel von Oehsen, der seit ein paar Jahren die Initiative ergreift und eine kleine, gut organisierte Gruppe motiviert, auch dieses Jahr wieder teils gemeinsam mit ihren Vierbeinern aufgemacht und viele Schubkarren und blaue Säcke mit Abfallgefüllt.
Kaputte Glasflaschen sind dabei immer das größte Ärgernis. Gefunden wurde aber auch viel Müll in Form von Partyresten (viele Flaschen, Gläser, Dosen und Verpackungen von Knabbereien, Fastfood und Picknickzubehör), ein wenig illegal entsorgtes Material wie z. B. Autoteile, wieder ein Fahrrad und einige noch gebundene Zeitungsstapel.
Das Fazit aller Beteiligten lautet einhellig, diese regelmäßigen Aktionen bringen deutlich etwas.


UNTERNEHMEN DER REGION