Patrick Viol

Kinder erleben den Wald - Waldwoche für die Grundschule Heilshorn

Bilder
Neugierig wird der Wald von den Kindern erforscht. Bei schönem Wetter durchforsteten 120 Kinder den Heilshorner Wald.   Foto: Niedersächsische Landesforsten

Neugierig wird der Wald von den Kindern erforscht. Bei schönem Wetter durchforsteten 120 Kinder den Heilshorner Wald. Foto: Niedersächsische Landesforsten

(Osterholz-Scharmbeck) Das Waldpädagogikzentrum Elbe-Weser führt eine Waldwoche für die Grundschule Heilshorn und für die Kindertagesstätten Heilshorn, Garlstedt und Ohlenstedt- Hülseberg durch. Die 120 Schülerinnen und Schüler der ersten bis vierten Klassen und 80 Kinder der Kindertagesstätten haben den Heilshorner Wald als außerschulisches Klassenzimmer erlebt.
In der dritten Maiwoche waren sie zu ganz verschiedenen Themen in den Niedersächsischen Landesforsten unterwegs. Sie haben die Tiere und Pflanzen des Waldes kennengelernt, erlebt, welche Rolle der Mensch im Wald spielt und eine spannende Waldrallye gemacht. Forstwirte des Forstamtes Harsefeld haben ihre Arbeit im Wald vorgestellt. Der Höhepunkt dabei war für die Kinder, zu sehen, wie ein großer Baum gefällt wird und zu erfahren, dass für jeden gefällten Baum wieder neue Bäume gepflanzt werden. Damit nicht genug, die Kinder erlebten den Wald als Ort der Märchen und Fantasien, sie bauten Hütten für Elfen, Wichtel und andere Fantasiewesen. Auch künstlerisch konnten sich die Mädchen und Jungen ausleben, am letzten Tag wurden Waldbilder aus Naturmaterialien angefertigt, die das Erlebte der Waldwoche zeigten. Die Bildergalerie auf dem Waldboden, Lieder und Geschichten wurden zum Abschluss den Eltern präsentiert.
Angeleitet und betreut wurden die Kinder durch Hauke Klattenberg, dem Leiter des Waldpädagogikzentrums Elbe-Weser und durch erfahrene zertifizierte Waldpädagoginnen und Waldpädagogen. Hauke Klattenberg freut sich: „Die Waldwoche war ein voller Erfolg. Wenn ich sehe, mit wie viel Freude sich die Kinder im Wald bewegen, Fragen stellen und aktiv sind, wird mir immer wieder deutlich, wie wichtig es ist, den Wald als außerschulischen Lernort aktiv in den Schulunterricht einzubauen. Um dies zu gewährleisten, sind wir in Niedersachsen mit unseren elf Waldpädagogikzentren gut aufgestellt. Natürlich sind wir auch immer für die Unterstützung unserer Arbeit durch andere Organisationen dankbar: An dieser Stelle möchte ich mich daher ausdrücklich für die Unterstützung der Waldwoche bei der Stiftung Zukunft Wald für ihr finanzielles Engagement bedanken, ohne die diese Waldaktion nicht hätte stattfinden können“.
Beke Hennemann, Schulleiterin der Grundschule Heilshorn betont: „Wir haben die Waldwoche jetzt zum ersten Mal durchgeführt und sind ganz begeistert von den pädagogischen Möglichkeiten, die sich bei einem Aufenthalt im Wald vor unserer Tür bieten. Wir werden mit den teilnehmenden Lehrkräften das Konzept noch einmal evaluieren. Ziel ist künftig eine engere Zusammenarbeit mit dem Waldpädagogikzentrum Elbe-Weser“.


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Am 3. Oktober hat man in Osterholz-Scharmbeck und Ritterhude Möglichkeit, einen ganzen Tag lang Kunstwerke, ihre Entstehung und die Kreativen dahinter kennen zu lernen.  Foto: jm

Offene Ateliers - Einen ganzen Tag lang Kunst erleben

26.09.2020
Osterholz-Scharmbeck. Seit nun schon neun Jahren bietet der Kunstverein Osterholz e.V. an jedem 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, „Offene Ateliers“ an. Sie bieten in Osterholz-Scharmbeck und Ritterhude Möglichkeiten, einen ganzen Tag lang Kunstwerke, ihre…

Programm für Soloselbstständige geht an den Start

26.09.2020
Niedersachsen (eb). Unter dem Motto „Niedersachsen dreht auf“ unterstützt das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur ab sofort soloselbstständige Künstlerinnen und Künstler. Bis zu zehn Millionen Euro stehen dafür aus dem zweiten Nachtrag des…

Jantz-Hermann und Gedat luden zur Besichtigung der Lützow-Kaserne ein

26.09.2020
Schwanewede (pvio). Seit 2016 ist das Gelände der Lützow-Kaserne in Schwanewede für eine zivile Nachnutzung verfügbar. Besuch aus der Landes- und Bundespolitik war vor Ort und informierte sich über den Entwicklungsstand.

Förderprogramm für kleine Kultureinrichtungen

25.09.2020
Landkreis (eb). Öffentlich zugängliche Kultureinrichtungen können die Antragsunterlagen für einen neuen Förderaufruf herunterladen. Wie der CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt mitteilt, stehen elf Millionen Euro im Programm „KULTUR.GEMEINSCHAFTEN“ für…
„Aufbruch zum Licht“ lautet der Ttiel dieses 100 x 140 cm großen Gemäldes von Thomas Behrens.   Bild: artbehri.de

Ausstellung „Kontrapunkte“ im Kreiskrankenhaus

25.09.2020
Osterholz-Scharmbeck (eb). Das Kreiskrankenhaus zeigt ab dem 1. Oktober eine Ausstellung mit Bildern des Hamburger Künstlers Thomas Behrens.

UNTERNEHMEN DER REGION