eb

HammeNacht am 5. August

Am Samstag, 5. August ereignet sich die schon legendäre HammeNacht zum 19. Mal.

Bilder
Schon zum 19. Mal brechen die Torfkahnschiffer aus der Region am 5. August im Rahmen der HammeNacht zur großen Fahrt durchs Teufelsmoor auf. Foto: Saskia Hansen

Schon zum 19. Mal brechen die Torfkahnschiffer aus der Region am 5. August im Rahmen der HammeNacht zur großen Fahrt durchs Teufelsmoor auf. Foto: Saskia Hansen

Teufelsmoor. Der Höhepunkt der Torfkahnsaison im Teufelsmoor verbindet die Tradition der Torfschifffahrt mit Kultur und Kulinarischem.

Zwischen 17 und 24 Uhr wird es wieder ein buntes Treiben im und am Wasser geben. Die kulinarischen Highlights der kommenden HammeNacht sind zum einen die „Traditionshütten“ Melchers Hütte, der Ruderverein Osterholz-Scharmbeck bei Tietjens Hütte und die Hammehütte Neu Helgoland. Doch auch der Hammehafen hat einiges im Angebot. Neben dem Bistro am Hammehafen bieten auch die Adolphsdorfer Torfschiffer einen kulinarischen Leckerbissen an. In Ritterhude sorgt der Verein für Wassersport „Ritterhuder Ulen“ für Köstlichkeiten vom Grill. Im Hafen von Osterholz-Scharmbeck können sich die Gäste direkt am Anleger bei den Torfkahnschiffer Osterholz-Scharmbeck e.V. oder im Skipper Treff stärken. Im Norden stehen das Restaurant „Zur Teufelsmoorschleuse“, das Landgasthaus Dierks in Viehspecken, Findorffs Erben von Kolbecksmoor an ihrem Heimathafen und der Gasthof „Zur Kreuzkuhle“ in Gnarrenburg für Ihr leibliches Wohl bereit.

 

Geschmückte Begleiteskorten herzlich willkommen

 

Die Touristikagentur Teufelsmoor-Worpswede-Unterweserweist weist darauf hin, dass im Interesse einer nachhaltigen Entwicklung des Naturschutzes bestimmte Verhaltensregeln zu beachten sind. Das Einfahren in Schilfgürtel, Ufergehölze und in andere bewachsene Uferpartien sowie das Befahren von Wasserflächen mit Röhrichtbeständen und Schwimmblattzonen, z. B. aus Teich- und Seerosen ist verboten. Auch das Befahren der Beek sowie der Seitenarme der Hamme ist nicht gestattet. Zum Einsetzen und Anlanden dürfen nur die dafür vorgesehenen Plätze genutzt werden. „Bitte verbringen Sie auch die kleine Pause zwischendurch nur auf ausgewiesenen Rastplätzen und entsorgen Sie Ihren Abfall an den dafür vorgesehenen Stellen“, appelliert die Touristikagentur an Besucher:innen.

 

Torfkähne spielen die Hauptrolle

 

Die Torfkähne stehen bei dieser Veranstaltung naturgemäß im Mittelpunkt des Geschehens. Ihnen sollte Vorfahrt gewährt und ihre Fahrt nicht behindert werden, damit der Fahrplan gehalten und die Sicherheit der Fahrgäste gewährleistet werden kann. DLRG und Wasserschutzpolizei werden den ganzen Abend hindurch die Veranstaltung sichern. Besonders hingewiesen wird darauf, dass Motorboot-Skipper, Ruderer und Kanuten, die sich an dem Treiben auf der Hamme beteiligen möchten, bei Fahrten in der Dämmerung und Dunkelheit für ausreichende Beleuchtung entsprechend der Hammeverordnung sorgen müssen. Dabei sollte darauf geachtet werden, die Torkahnskipper nicht zu blenden.

Weitere Informationen zur HammeNacht lassen sich unter www.kulturland-teufelsmoor.de und im Flyer nachlesen.


UNTERNEHMEN DER REGION