eb

Fünf Tonnen Futter für den Tiergarten

Osterholz-Scharmbeck (eb). Die SPD Osterholz-Scharmbeck um Organisator Fabian Grimm übergab kürzlich die zweite riesige Futterspende an den Tiergarten Ludwigslust in Buschhausen.

Bilder
Dank der Spende sind die Sorgen um Futtermittel für die Tiere vorerst vom Tisch.  Foto: eb

Dank der Spende sind die Sorgen um Futtermittel für die Tiere vorerst vom Tisch. Foto: eb

Weit über fünf Tonnen Trockenfutter nebst Müslimix für die Alpakas und riesige Mengen Heu wurden angeliefert. Tierparkchef Dieter Seedorf war sichtlich gerührt über die Initiative: „Das hilft uns sehr viel weiter. Hoffentlich dürfen wir bald öffnen.“
Die Futtermengen waren so groß, dass ein Radlader für das Abladen benötigt wurde. Tim Jesgarzewski bedankte sich im Namen der SPD bei den vielen Unternehmen und Privatspender:innen, deren Beitrag gar nicht hoch genug eingeschätzt werden könne.
Gerade wurden Affen- und Kängurubabys geboren. Umso schöner sei es dann, wenn die Sorge um die Futtermittel wieder vom Tisch sei.
Nachdem im letzten Frühjahr durch eine ähnlich große Futterspende das Corona-Jahr 2020 bestanden wurde, wird auch 2021 gemeistert werden, sind sich alle sicher. Fabian Grimm und die Freunde der SPD stehen weiter an der Seite des Tiergarten Ludwigslust. Die Zusage steht: „Wenn auch 2022 ein Coronajahr werden sollte, helfen wir auch ein drittes Mal.“


UNTERNEHMEN DER REGION