pvio

Ein Vierteljahrhundert Frauenfitness: Rolling Pritschen wird 25

Blumenthal (pvio). Das Frauenstudio Rolling Pritschen in der Schwaneweder Straße 64 von Kerstin Kandelhard feiert sein 25-jähriges Bestehen.

Bilder
Kerstin Kandelhard lädt am 8. und 9. Juli zum Tag der offenen Tür in die Schwaneweder Straße 64 in Blumenthal.  Sie ist erreichbar unter 0421/ 654701.

Kerstin Kandelhard lädt am 8. und 9. Juli zum Tag der offenen Tür in die Schwaneweder Straße 64 in Blumenthal. Sie ist erreichbar unter 0421/ 654701.

Kerstin Kandelhard will, dass es Frauen gut geht. Dass sie sich gesund fühlen und mit sich selbst zufrieden sind. Und sollte es so sein, dass sie sich mit ihrem Körper einmal nicht wohl fühlen, er vielleicht schmerzt oder ein paar Pfunde zu viel tragen muss, dann sollten Frauen sich aber in jedem Fall beim Fitnesstraining gut und ungestört fühlen. Deshalb gründete Kerstin Kandelhard vor 25 Jahren ihr Frauenstudio „Rolling Pritschen“, damals noch in der Margaretenallee. Hier sind Frauen unter sich.
An Rollengeräten als auch an Faszienrollen konnte die Durchblutung angeregt und durch Entwässerung und Entschlackung eine Gewichtsreduktion erreicht werden. Das kam damals gut an und das Studio wie der Kundinnenstamm wuchs.
Die Rollen sind heute nur noch ein Angebot innerhalb eines breiten Leistungsspektrums, dass die lizenzierte Rehabilitationssport- und Orthopädie-Übungsleiterin und ihr Team ihren Kundinnen bieten.
Neben einer das Immunsystem stärkenden Magnetfeld-Resonanz-Stimulation und einer Durchblutung fördernden und Cellulitis bekämpfenden Tiefenwärmebehandlung bietet Kerstin Kandelhard Aerobickurse, Step-Aerobic, Bauch-Beine-Po, Trampolin, Hip-Hop und Reha an. Die die Fitness und Koordinationsfähigkeit steigernden Kurse finden die ganze Woche zu unterschiedlichen Zeiten statt. Kerstin Kandelhard und ihr fachkundiges Team achten dabei stets darauf, dass alle Übungen richtig und effektiv ausgeführt werden, damit auch alle an ihr persönliches und gewünschtes Fitnessziel gelangen.
Sehr stolz ist Kerstin Kandelhard auf ihr Reha-Angebot, für das sie sich speziell fortgebildet und für welches sie zusätzliche eine eigene Reha-Praxis drei Hausnummern in den Räumen der „Alten Post“ eingerichtet hat.
Krankheitsbilder bei degenerativen oder chronischen Wirbelsyndrom wie TEP, BWS, LWS, HWS, Osteoporose, Morbus Bechterew und Schultererkrankungen können dort von ihr und ihrem Expertinnenteam behandelt werden.
All das sind für Kerstin Kandelhard viele Gründe zu feiern. So lädt sie am 8. und 9. Juli zum Tag der offenen Tür. An dem Tag gibt es nicht nur 20 Prozent Rabatt, auch ist mit den Musikern vom Seemannschor Vegesack für musikalische Unterhaltung gesorgt.
ANZEIGE


UNTERNEHMEN DER REGION