pvio

Ein bisschen Aufbruchsstimmung

Ritterhude (pvio). Kurzinterview mit Simone Schröter zur Stimmung in Ritterhude.
Bilder
Simone Schröter ist Inhaberin des Familienunternehmens Zweirad Kliem

Simone Schröter ist Inhaberin des Familienunternehmens Zweirad Kliem

Die Coronafallzahlen laufen gegen Null und allerhand Lockerungen sind in Kraft getreten. Wir haben die erste Vorsitzende des IRB, Simone Schröter, zum Kurzinterview gebeten und sie gefragt, welche Bedeutung die Entwicklung für Ritterhude hat.
 
Frau Schröter, wie ist die Stimmung unter den Ritterhuder Betrieben?
 
Hinter den Ritterhuder Betrieben liegen harte Monate, wirtschaftlich wie mental. Aber sie haben ihren Mut nicht verloren und sind über die positive Entwicklung der Inzidenzzahlen natürlich erfreut. Es ist erleichternd, dass man seinen Kunden wieder mit mehr Unbefangenheit begegnen kann und es ist toll zu sehen, wie viele Menschen den Läden vor Ort die Treue halten.
Auf der anderen Seite stehen einige von uns nun vor anderen Hürden wie Materialknappheit und der extremen Verteuerung der Transportpreise. Diese Tendenz gilt es zu beobachten und in einigen Fällen wird Gegensteuern von politischer Seite unvermeidbar sein.
 
Was wünschen Sie sich für die nächsten Monate?
 
Besonders der Gastronomie wünsche ich einen tollen Sommer, der viele Leute in die Biergärten und auf die Terrassen lockt.
Für den Einzelhandel wünsche ich mir mehr Flexibilität bei der Möglichkeit von Sonntagsöffnungen. Es liegt nach wie vor keine Rechtssicherheit vor und die Diskussion über den Anlassbezug hält an. Das gestaltet eine Planung schwierig bis unmöglich, denn große Veranstaltungen sind bisher nicht in Sicht. Dennoch spürt man eine Aufbruchstimmung.
 
Und was wird man in der nächsten Zeit in Ritterhude erleben dürfen?
 
Kleine Konzerte können bald wieder stattfinden und der Freundeskreis der Ritterhuder Lichtspiele steht in der Startlöchern, um uns endlich wieder tolle Filme zu zeigen.
Und im September stehen auch in Ritterhude Kommunalwahlen an und - wie bekannt - ist es sicher, dass unsere Gemeinde einen neuen Bürgermeister bekommt. Damit jede:r Bürger:in sich ein Bild von den vier Kandidaten machen kann, lädt die IRB am 5. August zu einer Podiumsdiskussion im Hamme Forum ein. Dort können wir Fragen stellen, werden Antworten bekommen und das Programm der Amtsanwärter im Originalton hören.
 
Vielen Dank


UNTERNEHMEN DER REGION