eb

Beratung auch für Angehörige sinnvoll Telefonaktion zur Glücksspielsucht zeigte gute Resonanz

Landkreis (eb). Glücksspiel bringt selten Glück. Diese Erfahrung haben offensichtlich viele Leser gemacht - entsprechend rege war die Nachfrage bei unserer Telefonaktion.

Bilder
Die Telefonaktion zur Glücksspielsucht mit Experten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung wurde gut genutzt.  Foto: AdobeStock/Maksym Yemelyanov

Die Telefonaktion zur Glücksspielsucht mit Experten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung wurde gut genutzt. Foto: AdobeStock/Maksym Yemelyanov

Hier eine Übersicht über die häufigsten Fragen und dazu Antworten:
 
Mit Freunden treffe ich mich alle zwei Wochen auf ein Bier. In dem Lokal stehen auch Spielautomaten. Ich verzocke da immer mehr Geld, als ich eigentlich wollte. Wie kann ich das verhindern?
Alkohol senkt die Hemmschwelle für riskantes Spielen. Nach ein paar Bier setzt man oft mehr Geld ein, als man sich leisten kann. Wenn Sie das vermeiden wollen bleibt Ihnen nur zu wählen: Alkohol oder Glückspiel. Zusätzlich können Sie sich schützen, indem Sie nur einen bestimmten finanziellen Betrag mit in die Kneipe nehmen.
 
Mein Sohn (19) hat schon sehr viel Geld bei Computerspielen verloren. Er verspricht immer wieder, damit aufzuhören, spielt aber weiter. Was kann ich tun?
Glücksspielsüchtige versprechen sich und anderen immer wieder, mit dem Spielen aufzuhören. Das schaffen sie meistens nicht. Denn sie haben keine Kontrolle mehr über ihr Spiel. Sie fühlen sich wie ferngesteuert. Ohne professionelle Hilfe kommen sie aus dem Teufelskreis kaum heraus. Helfen können Suchtberatungsstellen. Vielleicht können Sie gemeinsam zu einem ersten Termin gehen.
 
Aber wenn er nicht zu der Beratungsstelle mitkommen will?
Dann gehen Sie eben allein hin und lassen sich beraten, wie Sie weiter mit diesem Problem umgehen können. An die Beratungsstellen können sich sowohl die Betroffene als auch Angehörige wenden. Eine Übersicht finden Sie unter www.check-dein-spiel.de.
 
Das Geld wird bei mir langsam knapp, weil ich ziemlich oft in die Spielhalle gehe. Aber ich bin gern dort, das Personal ist freundlich …
Ist Ihnen die Freundlichkeit in der Spielhalle so viel Geld wert? Vielleicht zählen Sie einmal die Ausgaben einen Monat lang zusammen. Man sollte sich nichts vormachen. Das Personal ist angehalten, freundlich zu sein, denn sie wollen Ihr Geld. Mit menschlicher Wärme hat das oft wenig zu tun. Die findet man eher woanders, wie zum Beispiel bei Freunden oder Verwandten, mit einem Ehrenamt oder in einem Verein.
 Für weitere Informationen: Telefonberatung zur Glücksspielsucht: 0800/1372700 (Mo-Do 10-22 Uhr, Fr-So 10-18 Uhr). Internet: www.check-dein-spiel.de, www.spielen-mit-verantwortung.de. Info-Material: www.bzga.de/infomaterialien.


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger

Frust im Stau Zahl der Berufspendler im Kreis Osterholz auf 35.000 gestiegen

15.10.2019
Landkreis (eb). Immer mehr Beschäftigte haben weite Wege zur Arbeit. Die Gewerkschaft IG BAU macht für den Trend auch den fehlenden Wohnraum in Groß- und Universitätsstädten verantwortlich.

NBank-Fördermittel - Beratung für Existenzgründer

15.10.2019
Landkreis Osterholz. Öffentliche Förderprogramme von Bund, Land und EU bieten Existenzgründern und Unternehmen viele Möglichkeiten. Beispielsweise stehen Programme für Investitionen, für die Entwicklung von technologischen Neuerungen, für...

Das Sportereignis im Herbst - Kreis-Turn und Tanzschau in Ritterhude

15.10.2019
Ritterhude. Als das Sportereignis im Herbst präsentiert der Turnkreis Osterholz seine Kreis-Turn- und Tanzschau am Sonntag, 3. November, in der Moormannskamp-Halle. Dazu ist die Öffentlichkeit recht herzlich eingeladen.
Die Blinkis in Eulenform werden im Rahmen der internationalen Beleuchtungswoche verteilt.  Foto: eb

Blinkis für mehr Sicherheit - Präventionsarbeit zur Verkehrserziehung

15.10.2019
Osterholz-Scharmbeck (eb). Die Verkehrswacht Osterholz-Worpswede-Grasberg erhält für ihre Präventionsarbeit zur Verkehrserziehung 500 Sicherheitsreflektoren von Augenoptiker Fielmann. Die Blinkis in Eulenform werden im Rahmen der internationalen Beleuchtungswoche...
Die Landesforsten gewannen dank der fleißigen Helfer 248 Kilogramm Roteichen-Saatgut.  Foto: adobestock/tverdohlib

Kinder sammeln für Wälder - Roteichel-Saatguternte ein voller Erfolg

14.10.2019
Osterholz-Scharmbeck (eb). Über 120 Kinder der Grundschule und der Kindertagesstätte Heilshorn beteiligten sich Anfang Oktober an der Roteichel-Sammelaktion in der Revierförsterei Heidhof. Die Niedersächsischen Landesforsten gewannen dank...

UNTERNEHMEN DER REGION