Seitenlogo
akl

Aus Erfurt nach Osterholz-Scharmbeck

Torsten Haß tritt die Nachfolge von Bettina Preißner an. Seit Oktober ist der 50-Jährige Erster Stadtrat

Torsten Haß ist der neue Erste Stadtrat und Dezernent für Bildung, Soziales und Ordnung der Stadt Osterholz-Scharmbeck. Foto: akl

Torsten Haß ist der neue Erste Stadtrat und Dezernent für Bildung, Soziales und Ordnung der Stadt Osterholz-Scharmbeck. Foto: akl

Osterholz-Scharmbeck. Die Stadt Osterholz-Scharmbeck hat einen neuen Ersten Stadtrat: Torsten Haß. Seit dem 1. Oktober hat der von den Mitgliedern des Stadtrates gewählte gebürtige Erfurter die Nachfolge von Bettina Preißner übernommen.

Der 50-jährige Familienvater ist in zweiter Ehe verheiratet und hat vier Kinder. Seine Ehefrau arbeitet derzeit noch als Standesbeamtin in Erfurt. Aktuell bewohnt Torsten Haß ein Apartment in der Kreisstadt und pendelt noch zwischen Erfurt und Osterholz-Scharmbeck hin und her. Bis zum Frühjahr hofft er, daß seine Familie ein neues Zuhause im Norden gefunden hat.

 

Großer Erfahrungsschatz

 

Torsten Haß bringt einen großen Erfahrungsschatz aus 17 Jahren kommunaler Verwaltungsarbeit in Erfurt mit. Unter anderem war er als kommissarischer Amtsleiter des Erfurter Sozialamtes tätig und hatte die Leitung der Stabsstelle „Bildungsstadt Erfurt“ inne. Er arbeitete als Dozent für Organisation und Kommunalrecht an der Thüringischen Verwaltungsschule in Weimar und unterstützte als persönlicher Referent die Arbeit des Erfurter Oberbürgermeisters. Bis September leitete Haß die Volkshochschule und weitere Bildungseinrichtungen seiner Geburtsstadt. Seine Erfahrungen im Bildungsbereich möchte der Stadtrat nutzen, um die bisher geschaffenen Strukturen in Osterholz-Scharmbeck weiter voranzubringen und „das Potential bei der Zusammenarbeit aller Bildungsakteure noch weiter ausschöpfen“. Sehr zufrieden ist Torsten Haß nach den ersten zweieinhalb Wochen mit den Arbeitsbedingungen seines neuen Arbeitgebers. Die Zusammenarbeit mit dem Stadtrat empfindet er als angenehm und bezeichnet die kurzen Wege innerhalb des Osterholzer Rathauses als optimal. In den nächsten Wochen will er sich weiter intensiv in seine Arbeitsschwerpunkte einarbeiten und dabei immer den persönlichen Kontakt zu Mitarbeitern und Bürgern suchen. Konkret geplant hat er zum Beispiel, alle Kitas und Schulen im Stadtbezirk kurzfristig persönlich zu besuchen und kennenzulernen.

 

Genussmensch

 

Torsten Haß bezeichnet sich selber als Familien- und Genussmensch. Die deftige Küche seiner Thüringischen Heimat fehlt ihm schon ein wenig. Allerdings konnte er sich bereits von der Qualität eines gut gemachten norddeutschen Pfannengerichtes „Knipp“ überzeugen und zählt Grünkohl mit Pinkel zu seinen Favoriten. Daneben ist er passionierter Kartenspieler und bevorzugt hier Skat und Doppelkopf. Sportlich hat er sich der Leichtathletik verschrieben. Noch heute nimmt er einmal jährlich an einem Kugelstoß-Wettbewerb in Erfurt teil, auch wenn die erzielten Weiten nicht mehr seinen Ergebnissen aus der Jugend entsprechen. Stolz ist Torsten Haß auf den Erfurter Zooparklauf. Von Beginn an hat er dieses beliebte, jährlich stattfindende Event organisiert und jetzt nach 25 Jahren den Staffelstab weitergegeben.


UNTERNEHMEN DER REGION