eb

40 Jahre im Kreistag

Landkreis Osterholz (eb). Friedrich Humborg aus Schwanewede feierte kürzlich ein Jubiläum der besonderen Art.
 
Bilder
Friedrich Humborg (links) erhielt bei seiner Ehrung ein Gemälde der Meyenburger Kirche.

Friedrich Humborg (links) erhielt bei seiner Ehrung ein Gemälde der Meyenburger Kirche.

Anlässlich seiner 40-jährigen Kreistagstätigkeit wurde er in der letzten Kreistagssitzung vom Vorsitzenden des Kreistages Peter Schnaars und Landrat Bernd Lütjen geehrt. Erstmals wurde Humborg als Abgeordneter der CDU-Fraktion am 3. Oktober 1976 in den Kreistag gewählt und wurde Mitglied im Sportausschuss, Schulausschuss und Gesundheitsausschuss. Dem Sportausschuss blieb er über viele Jahre bis heute treu und war in mehreren Wahlperioden deren Vorsitzender. Humborg weist mit seinem Jubiläum die zweitlängste Kreistagszugehörigkeit in der Geschichte des Landkreises Osterholz auf.
Zum besonderen Jubiläum überreichten Schnaars und Lütjen dem 84-jährigen Schwaneweder ein Gemälde der Meyenburger Kirche von Wilko Jäger sowie ein Präsentkorb. In seiner Rede lobte Lütjen den Einsatz Humborgs für den Landkreis Osterholz: „Du hast über all die Jahre nie deine Ziele aus dem Auge verloren und dich dafür starkgemacht - auch wenn es zur einen oder anderen Diskussion führte. Nie hast du dich vom Weg abbringen lassen und das Gemeinwohl immer im Blick gehabt. 40 Jahre - mit einer kurzen Unterbrechung zwischen den Jahren 2006 und 2011 - ehrenamtlich im Kreistag des Landkreises Osterholz tätig zu sein verdient unsere aller Anerkennung. Vielen Dank Fritz für deinen Einsatz!“ Nach Lütjens Rede folgte lauter Applaus von allen Fraktionen des Kreistages.
Für Friedrich Humborg war die Kreistagssitzung zugleich die letzte Sitzung. Er hat entschieden, im September nicht wieder zur Wahl für den Kreistag anzutreten. Der Kreistag und die Kreisverwaltung wünschen ihm daher für die Zukunft alles Gute.


UNTERNEHMEN DER REGION