Seitenlogo
Mareike Kerouche

Zweites Neujahrsbaby für die Familie Zack - Der kleine Fritz kam in der OsteMed Klinik zur Welt

Bremervörde. Die Kindergeburtstage bei der Familie Zack in Zeven können in den kommenden Jahren gleich in einem Rutsch erledigt werden. Am 2. Januar um 3.23 Uhr erblickte der kleine Fritz Zack in der Oste mit Klinik das Licht der Welt. Er ist 51 Zentimeter groß und bringt 3360 Gramm auf die Waage.
Zwei Jahre zuvor konnte sich der große Bruder Tom am 1. Januar schon als Neujahrsbaby in der OsteMed Klinik feiern lassen. Der neue Erdenbürger, der eigentlich schon an Silvester erwartet wurde, kündigte sich jedoch erst an dem Geburtstag seines großen Bruders an. Nachdem die Geburtstagsfeierlichkeiten abgeschlossen waren, setzten die ersten Wehen ein. Die jungen Eltern Franziska und Paul Zack machten sich auf den Weg in die OsteMed Klinik. Dort erblickte der kleine Fritz am 2. Januar um 3.23 Uhr das Licht der Welt. „Es war eine normale Geburt“, freuen sich die glücklichen Eltern. Ihr besonderer Dank gilt der Hebamme Tanja Taube, dem Gynäkologen Dr. Luig sowie dem gesamten Team der Entbindungsstation. Mutter und Kind fühlen sich hier sehr gut aufgehoben.
Kaum ist der kleine Fritz auf der Welt und schon steht er, der seinen Namen seinen beiden Großvätern zu verdanken hat, als Neujahrsbaby voll im Rampenlicht.
Seinen ersten Fototermin verschlief der kleine Erdenbürger ganz entspannt. Auch der Besuch von Papa Paul und seinem großen Bruder Tom brachten ihn nicht aus der Ruhe.
Mutter und Kind werden schon in Kürze die OsteMed Klinik verlassen können. Das Kinderzimmer für den hoffnungsvollen Nachwuchs ist bereits vollständig eingerichtet. Ob die Familienplanung damit abgeschlossen ist, steht noch in den Sternen. „Das lassen wir auf uns zukommen“, schmunzelt die 27-jährige Mama Franziska mit einem Augenzwinkern. Ein Schwesterchen für die beiden Jungs wäre schön. Und vielleicht wird es dann ja auch wieder ein Neujahrsbaby.


UNTERNEHMEN DER REGION