eb

Mobile Impfteams gestartet

Landkreis Rotenburg. Im Landkreis Rotenburg (Wümme) haben zum 1. Oktober 24 Männer und Frauen die Arbeit aufgenommen.

Bilder
Die mobilen Impfteams des Landkreises sind seit dem 1. Oktober im Einsatz. Foto: eb

Die mobilen Impfteams des Landkreises sind seit dem 1. Oktober im Einsatz. Foto: eb

Die drei mobilen Teams sollen Impfungen durchführen, wenn der Impfbedarf zur Bewältigung der epidemischen Lage entweder in dem erforderlichen Umfang oder in der Kürze der Zeit nicht allein von den niedergelassenen Ärzten und Betriebsärzten sichergestellt werden kann. Konkret geht es dabei um gezielte aufsuchende Impfungen, wie die Auffrischungsimpfungen in Pflegeeinrichtungen sowie Impfungen für Kinder und Jugendliche ab Vollendung des 12. Lebensjahres.
Neben den Teams arbeiten noch fünf Personen im Backoffice, kümmern sich also um die Einsatzplanung, Personalplanung, Impftermine, Bestellung und Lagerung des Impfstoffes, den Einsatz der Fahrzeuge, halten Kontakt zu den Gemeinden, Schulen und den Einrichtungen und vieles mehr.
Die mobilen Teams impfen zunächst vorrangig Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren und arbeiten dabei eng mit den Schulträgern zusammen.
Einen weiteren Schwerpunkt bilden die Senioren- und Pflegeheime, hier wurde bereits mit der Kontaktaufnahme begonnen. Sollte Bedarf bestehen, können die Teams die Ärzt:innen in den Einrichtungen beim Impfen unterstützen.
Für Fragen zur Terminplanung und Vorbereitung von Impfterminen sind die Mitarbeitenden der Einsatzplanung ab sofort unter der Durchwahl 04281/9836079 oder per E-Mail unter verwaltung.impfteams@lk-row.de erreichbar.
Die Kosten für die mobilen Teams werden vom Land übernommen, die Bestellung des Impfstoffs erfolgt durch das Gesundheitsamt, die Organisation übernimmt die Landkreisverwaltung. Der Einsatz der mobilen Teams wurde vom Land zunächst bis zum 31. März 2022 befristet.


UNTERNEHMEN DER REGION