Mareike Kerouche

Miteinander für mehr Artenschutz - Generalversammlung der Junglandwirte mit Vortragsveranstaltung

Landkreis (eb). Vor Kurzem hatten die Junglandwirte Bremervörde-Zeven zu ihrer jährlichen Generalversammlung in die Gaststätte „Zum Grünen Jäger“ nach Sandbostel geladen. Der Vorsitzende Eike Exner konnte neben den Mitgliedern und dem Referenten der anschließenden Vortragsveranstaltung Dipl. Ing. (FH) Landespflege Holger Westerwarp von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Bezirksstelle Bremervörde auch einige Gäste aus Politik und Naturschutz begrüßen.

Bilder
zur Bildergalerie

Zunächst wurde die Tagesordnung der Generalversammlung abgearbeitet. Nach der Begrüßung hielt der kommissarische Geschäftsführer Heiko Philipp seinen Geschäfts- und Kassenbericht. Er konnte dabei von vier interessanten Vortragsveranstaltungen, einer spannenden Sommertour und einem Klön­abend mit Besucherrekord (70 Personen) berichten.
Anschließend standen Wahlen an: Eike Exner stand nach sechs Jahren als erster Vorsitzender der Junglandwirte, für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung, er bleibt jedoch weiterhin im Vorstand tätig. Zu seinem Nachfolger wurde Henning Borchers (Anderlingen) gewählt. Außerdem wurde Henrike Albers (Sellhorn) neu in den Vorstand gewählt und Heiko Philipp (Fahrendorf) ist fortan als regulär gewählter Geschäftsführer tätig.
Nach dem formellen Teil der Versammlung hielt Westerwarp einen Vortrag unter dem Titel „Artenschutz geht JEDEN etwas an“.
Angefangen von landwirtschaftlichen Nutzflächen und deren Feldraine über öffentliche Gebäude und Grünanlagen bis hin zum privaten Haus und Hof zeigte er seinen interessierten Zuhörern auf, wie schon kleinen Maßnahmen und ein wenig Umdenken zu einem Mehr an Arten und Biodiversität führen können. Der Maßnahmenkatalog reichte dabei von der richtigen Pflanzung und Pflege von Hecken über die Wahl des optimalen Mahdtermins für bestimmte Rückzugsgebiete von Tieren und Insekten bis zur Installation und Anlage von Nisthilfen und Blühflächen für Vögel und Insekten.
Mit dem ausführlichen Vortrag war eine gute Grundlage für eine spannende Diskussion gelegt, dabei kamen Vertreter aus Politik und Naturschutzverbänden sowie Landwirte gleichermaßen zu Wort und konnten Bedenken, Anregungen und Wünsche formulieren.
Die Diskussion war geprägt von gegenseitigem Verständnis und am Ende waren sich alle Beteiligten einig, einen großen Schritt aufeinander zu gemacht zu haben.
Referent Dipl. Ing. (FH) Landespflege Holger Westerwarp von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Bezirksstelle Bremervörde (stehend) konnte viele Fragen zum Artenschutz beantworten.


UNTERNEHMEN DER REGION