eb

Fairtrade-Rezertifizierung

Die Gemeinde Beverstedt wurde erneut zur Fairtrade-Gemeinde ausgezeichnet.

Bilder
Bürgermeister Guido Dieckmann (links) und die Aktiven freuen sich über die erneute Auszeichnung.

Bürgermeister Guido Dieckmann (links) und die Aktiven freuen sich über die erneute Auszeichnung.

Die Zielsetzung von Fairtrade-Produkten ist klar: sie sollen fair angebaut und gehandelt werden. Damit sollen den Kleinbauern stabile Preise und langfristige Handelsbeziehungen gewährleistet werden. Als zertifizierte Fairtrade-Gemeinde unterstützt Beverstedt die Initiative bereits seit 2019, nun wurd die Zertifizierung um zwei Jahre verlängert.

 

Fairtrade-Region

 

Aus den einzelnen Gemeinden des Landkreises Cuxhaven als auch den Landkreisen im Umland soll langfristig eine gesamte Fairtrade-Region entstehen. „Unsere Leitgedanken als Fairtrade-Gemeinde sind Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Wir wollen gemeinsam mit dem Einzelhandel, der Gastronomie, den Vereinen und mit den Bürgerinnen und Bürgern für gerechtere Arbeitsbedingungen einstehen“, betont Guido Dieckmann, Bürgermeister von Beverstedt.

 

Förderung von Gemeinschaftsprojekten

 

Die Verbesserung von Arbeits- und Lebensbedingungen der Produzentinnen sei laut Helga Stienecke, Fairtrade-Gruppenmitglied, ebenfalls ein wichtiger Grund, eine Fairtrade-Gemeinde zu sein. „Durch die Bezahlung eines Mindestpreises für ihre Produkte wird eine gerechtere Entlohnung angestrebt und durch eine zusätzliche Prämie in Gemeinschaftsprojekte investiert“, so Stienecke. Mit dem Geld können beispielsweise Schulen und Gemeinschaftszentren gefördert oder Schulungen zu nachhaltigem Lebensmittelanbau angeboten werden.

Aktuell besteht die Fairtrade-Gruppe aus sieben Personen und ist auf der Suche nach Menschen, die das Projekt aktiv mitgestalten möchten. Interessierte können sich unter 04748/3721 oder anke.rose@bremerhaven.de Informationen einholen.


UNTERNEHMEN DER REGION