Seitenlogo
eb

Engagierter Ortsrat

Elm (eb). Das Gremium kümmert sich um zahlreiche Projekte im und für den Ort und setzt auf engen und guten Kontakt zu allen, die in Elm leben.
Die Ortsratsmitglieder trafen sich zur Klausurtagung

Die Ortsratsmitglieder trafen sich zur Klausurtagung

Die sieben Ortsrats-Mitglieder Heiko Röding, Anke Rauschenberger, Walter Burfeindt, Sönke Kosicki, Claudia Vagts, Christian Dilissen und Ortsbürgermeister Erich Gajdzik trafen sich jüngst zu einer ganztägigen Klausurtagung im Elmer Bürgerhaus. Erich Gajdzik gab zu Beginn einen allgemeinen Überblick über die Aufgaben des Ortsrates. Einiges konnte im Sinne der Bürger:innen bereits umgesetzt bzw. aktiv begleitet werden. So zum Beispiel das Elmer Bürgerhaus, der Elmer Bürgerpark, der Kindergarten, das Baugebiet Ohfeld II, die Pflege des Friedhofes oder der Anstoß zur Verkehrsberuhigung der B74 innerhalb des Ortes.
Anhand einer Projektliste vom vorigen Ortsrat ging es um 70 Einzelposten, zu denen die neuen Ortsratsmitglieder Hintergrundinformationen und einen Sachstand bekamen. Im Anschluss wurden in Arbeit befindliche und offene Positionen unter den Mitgliedern neu vergeben.
Sei es die Ausweisung von Gewerbeflächen, die Erweiterung des Baugebietes Ohfeld III, Verbesserungen in der Breitbandversorgung oder grundsätzliche Überlegungen zur künftigen Entwicklung des Dorfes. Aber auch „kleine“ Themen wie Landschaftsputz oder der Austausch von Ruhebänken stehen auf der Agenda.
Die Klausurtagung diente auch dazu, dass sich die alten und die neuen Ortsratsmitglieder besser kennenlernen. Neben der Sacharbeit sei ein guter Zusammenhalt ein wesentlicher Faktor für eine erfolgreiche Arbeit des Ortsrates. Einig waren sich die Elmer:innen darüber, Kommunikationswege zu verbessern und den Kontakt zu Jugendlichen oder dem Feldmarkvorsteher und natürlich auch zu allen anderen Menschen aus dem Ort direkter sicherzustellen.
„Wir haben schon viel erreicht und ich bin sicher, dass der neue Ortsrat genauso motiviert und engagiert arbeiten wird wie es die bisherigen Ortsräte getan haben“, so der Ortsbürgermeister zum Abschluss.


UNTERNEHMEN DER REGION