rgp

Den Zusammenhalt stärken

Alfstedt (rgp). Am vergangenen Wochenende wurde im Alfstedter Gasthof Steffens offiziell die „Landjugend“ des Ortes gegründet.

Bilder
Aenne Duwald, Colin Senger, Fenja Desebrock und Joshua Saul beim Pressetermin zur Gründungsversammlung. Foto: rgp

Aenne Duwald, Colin Senger, Fenja Desebrock und Joshua Saul beim Pressetermin zur Gründungsversammlung. Foto: rgp

41 interessierte junge Menschen begleiteten die von Fenja Desebrock geleitete Gründungsversammlung des Vereins.

Nach der Teilnahme mit einem eigenen festlichen Wagen an einigen Festumzügen der Region im vergangenen Jahr entstand bei den Alfstedter Jugendlichen die Idee, ihre eigene „Landjugend“ zu gründen.

 

Einstimmige Vorstandswahlen

 

Das Ziel der nun ins Leben gerufenen „Landjugend Alfstedt“ ist es, die jungen Menschen im Dorf zusammenzubringen. Dadurch soll die Gemeinschaft gestärkt werden. Auch andere Vereine des Ortes sollen durch Zusammenarbeit und Unterstützung von der Landjugend Alfstedt profitieren. Der Vorstand des neuen Vereins mit der ersten Vorsitzenden Fenja Desebrock, dem ersten Vorsitzenden Colin Senger sowie den jeweiligen zweiten Vorsitzenden Aenne Duwald und Joshua Saul wurde einstimmig von allen Stimmberechtigten für die Laufzeit von zwei Jahren gewählt. Das Amt der Social-Media-Wartin bekleidet Lena Steffens, Schriftführerin ist Anna Schmidt. Nele Müller übernimmt die Position der Kassenwartin. Zu Getränkewarten wurden Joshua Saul und Mika Koslowski gewählt. Auch die Amtszeit der erweiterten Vorstandsmitglieder wurde für eine Dauer von zwei Jahren bestätigt, während die Kassenprüferinnen Amelie Kinkhorst und Fenja Miesner zunächst für ein Jahr amtieren.

 

Zukunftspläne

 

Hinsichtlich kommender Veranstaltungen berichtete Fenja Desebrock von einem geplanten Fest zum 50-jährigen Jubiläum des Alfstedter Kindergartens am 18. März. Seitens der Landjugend Alfstedt wird die Veranstaltung durch die Mithilfe beim Kuchenverkauf sowie beim Kinderschminken unterstützt. Colin Senger informierte die Gäste der Gründungsversammlung von der Planung eines Kennlernabends für alle Mitglieder und Interessierte im April. Ein weiterer Programmpunkt der Mitgliederversammlung war der Vorschlag, sich als Landjugend Alfstedt zukünftig an der 72-Stunden-Aktion der Niedersächsischen Landjugend (NLJ) zu beteiligen. Weiterhin sind laut Fenja Desebrock auch zukünftig Beteiligungen an Festumzügen und Erntefesten mit einem eigenen Wagen geplant.


UNTERNEHMEN DER REGION