Patrick Viol

Wabe Haus bietet Bausicherheit trotz Corona

Lilienthal (pvio). Das Handwerk darf trotz Corona-Krise weiter arbeiten. Doch kann die Fertigstellung von Baumaßnahmen in dieser Zeit garantiert werden? Das Unternehmen Wabe aus Lilienthal beantwortet die Frage mit einem Ja. Es hat sich etwas einfallen lassen.
 

Bilder
Zwei Meter Abstand, auch auf dem Dach. Die Handwerker von Wabe Haus leisten weiterhin verlässlich ihre Arbeit.  Foto: eb

Zwei Meter Abstand, auch auf dem Dach. Die Handwerker von Wabe Haus leisten weiterhin verlässlich ihre Arbeit. Foto: eb

Das Hand- und Bauwerk hat zwar die Erlaubnis, weiter zu arbeiten, aber die Menschen sind dennoch verunsichert. Sie haben zwar Zeit für Dinge, die sonst liegen bleiben. Aber kann man derzeit überhaupt ein Bauprojekt sorgenfrei beginnen? Es könnte doch dazu kommen, dass Lieferketten abbrechen und der geplante Bau liegen bleibt. Das wäre nicht nur frustrierend, sondern auch teuer.
Stefan Wasser, Geschäftsführer der Wabe Haus GmbH, möchte diesen Sorgen Abhilfe leisten: „Normalerweise wird das Material für das Bauvorhaben ‚just in time‘ geliefert. In dieser Situation bieten wir aber an, das gesamte Baumaterial vorab zu besorgen und bei uns zu lagern, sodass es nicht aufgrund von Lieferschwierigkeiten zum Abbruch des Baus kommen kann.“ Zudem läge das Eigentum am Baumaterial natürlich beim Kunden. „So haben unsere Kunden Bausicherheit“, erklärt Wasser. Kein Projekt würde angefangen, solange nicht das gesamte Material vorliegt.
Für diese Idee habe man schon gutes Feedback von den Kund*innen erhalten, so Wasser.
Auch für das bedachte Vorgehen im Umgang mit seinen Mitarbeiter*innen. Wassers Handwerker*innen halten bei der Arbeit nicht nur den nötigen Abstand ein, soweit es geht natürlich. Sondern sie arbeiten zudem in verschiedenen, voneinander getrennten Teams. Das heißt wiederum, dass im Fall eines Corona-Falles bei Wabe nicht die ganze Mannschaft ausfällt.
Schutz für die Handwerker*innen und Sicherheit für die Kund*innen - darum bemüht sich Stefan Wasser nach besten Kräften in dieser schwierigen Zeit.


UNTERNEHMEN DER REGION