eb

Vortrag mit Lutz Herkenrath - „Böse Mädchen kommen in die Chefetage“

Osterholz-Scharmbeck (eb). Schon sehr früh wusste Lutz Herkenrath: Er muss auf die Bühne. Nach seiner Ausbildung und insgesamt 7 Jahren an verschiedenen Stadt- und Staatstheatern begann seine Karriere im Fernsehen. Dort erhielt er mit den TV-Serien „Sonntag & Partner“ an der Seite von Christian Quadflieg und „Ritas Welt“ als fieser Supermarktchef von Gaby Köster Gelegenheit, sein großes Talent einem breiten Publikum vorzustellen.
Bilder
Bekannt aus der Serie „Ritas Welt“ und mittlerweile gut gebuchter Coach: Lutz Herkenrath kommt in die Kreisstadt. Foto: L. Herkenrath

Bekannt aus der Serie „Ritas Welt“ und mittlerweile gut gebuchter Coach: Lutz Herkenrath kommt in die Kreisstadt. Foto: L. Herkenrath

Viele weitere Fernseh- und Kinofilme folgten. Seine Serien wurden mit dem Grimme Preis und dem deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Er selbst erhielt zusätzlich den deutschen Comedy-Preis und den Rolf-Mares-Preis. Seit 2005 gibt Lutz Herkenrath seine beruflichen Erfahrungen als Coach in Seminaren für Teilnehmer aus allen Branchen weiter. Er hat einen klaren Blick für die individuellen Fragestellungen der Teilnehmer und kann ihnen gezielt bei der Umsetzung helfen. Dies ist einer der Hauptgründe für seinen enormen Erfolg.
30 Jahre Bühnen- und Kameraerfahrung als Schauspieler führen auch dazu, dass er als Speaker seine Zuhörer vom ersten Augenblick an in den Bann ziehen kann. Das spielerische Element in seinen Auftritten macht seine Vorträge kurzweilig und lebendig. Wesentliche Punkte bleiben haften, wenn sie berühren. Seine Themen ergeben sich aus seiner Erfahrung: Wandel, Ausstrahlung, emotionale Intelligenz und Durchsetzungsstärke. Nun kommt er in die Kreisstadt mit seinem Vortrag „Böse Mädchen kommen in die Chefetage“. Wie können Frauen im Berufsleben ohne Laufbahnverengung nach oben kommen? Lutz Herkenrath durchleuchtet die typisch weiblichen Verhaltensweisen und verrät die besten Strategien, wie sich Frauen durchsetzen können. Der Vorteil dabei: Als Mann ist er unvoreingenommener Betrachter und deckt auf, wie Frauen sich selbst im Weg stehen.
Am Montag, 28. Oktober, um 19 Uhr findet der Vortrag im Kreishaus I, Großer Saal, Osterholzer Str. 23, 27711 Osterholz-Scharmbeck, statt. Einlass ist ab 18:30 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro. Im Rahmen des Projektes „Gleichstellung sichtbar machen - CEDAW in Niedersachen“ ist diese Veranstaltung eine Kooperation der Gleichstellungsbeauftragten und des Projektes Perspektive Wiedereinstieg im Landkreis Osterholz. Der Ausschuss der UN-Frauenrechtskonvention empfiehlt, sich der wirtschaftlichen Teilhabe von Frauen zu widmen und dazu gehört auch die geringe Repräsentation der Frauen in den „oberen Etagen“. Anmeldung zum Vortrag: Katja Lipka, Gleichstellungsbeauftragte; Telefon.: 04791 930/1040; E-Mail: katja.lipka@landkreis-osterholz.de.


UNTERNEHMEN DER REGION