Seitenlogo
eb

„Unser Dorf hat Zukunft“

Der Landkreis Osterholz informiert am Montag, den 5. Februar um 17:30 Uhr im Kreishaus über den Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft.“

Landkreis. In einem jeweils dreijährigen Rhythmus findet von der Kreis- bis zur Bundesebene der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ statt. Zuletzt hatte der Kreiswettbewerb coronabedingt unter veränderten Bedingungen stattgefunden, in dem ausschließlich schriftliche und digitale Wettbewerbsbeiträge eingereicht werden konnten.

Nun kann der Kreiswettbewerb wieder unter den bekannten Bedingungen mit einer Bereisung der Jury durchgeführt werden. Die Bewerbungsunterlagen der Ortschaften aus dem Landkreis Osterholz sind bis zum 30. September über die jeweilige Gemeinde bzw. Stadt beim Landkreis Osterholz einzureichen. Für alle interessierten Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeister, Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher oder aktiven Personen von Dorfgemeinschaften im Landkreis Osterholz bietet der Landkreis Osterholz am Montag, 5. Februar, um 17.30 Uhr im Kreishaus eine Informationsveranstaltung an. Anmeldungen hierfür sind ab sofort bis zum 31. Januar möglich bei Frau Morisse im Amt für Kreisentwicklung (heike.morisse@landkreis-osterholz.de oder 04791 930 3445).

 

Unser Dorf hat Zukunft

 

Der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ findet auf drei Ebenen statt: Dem Bund, dem Land Niedersachsen sowie dem Landkreis Osterholz. Gestartet wird in diesem Jahr mit dem Kreiswettbewerb. Beim letzten Kreiswettbewerb im Jahr 2021 nahmen insgesamt sechs Ortschaften aus dem Landkreis Osterholz teil. „Die hohe Resonanz und die Bemühungen der teilnehmenden Dörfer hat verdeutlicht, welch großes Potenzial an örtlichem Engagement in unserem Kreisgebiet besteht“, berichtet Landrat Bernd Lütjen. Er hoffe daher, dass sich in diesem Jahr noch mehr Dörfer bewerben werden. „Dies ist nicht nur für die Entwicklung des Dorfes an sich eine tolle Sache - auch das Gemeinschaftsgefühl wird durch die gemeinsamen Aktionen immens gestärkt“, so Lütjen. Mit dem Wettbewerb wird das Ziel verfolgt, die Ortschaften im ländlichen Raum zu beleben und den besonderen ehrenamtlichen Einsatz der Dorfgemeinschaften bei der Gestaltung ihres Wohn- und Lebensraumes in den Mittelpunkt zu rücken. Zwei Ortschaften aus dem Landkreis Osterholz können dabei nach Durchführung des Kreiswettbewerbs an das Land Niedersachsen für den Vorentscheid zum Landeswettbewerb gemeldet werden.

 

Sonderpreis Mobilität

 

Der Landkreis, der auf Beschluss des Kreistages den Kreiswettbewerb durchführt, zeichnet die Teilnehmenden in diesem Jahr mit einem Preisgeld in Höhe von insgesamt 5.000 Euro für die Bemühungen aus. Die Verteilung der Preisgelder erfolgt nach Nominierung der Dörfer. Zusätzlich lobt der Landkreis erstmalig einen „Sonderpreis Mobilität“ auf Kreisebene aus. Dieser Sonderpreis ist mit 500 Euro Preisgeld dotiert und wird ebenfalls im Rahmen des Kreiswettbewerbs vergeben. Der Sonderpreis soll das Engagement der Ortschaften im Mobilitätssektor hervorheben. Dabei kann die Darstellung der Mobilitätsaktivitäten von ehrenamtlich organisierten Fahrdiensten, einem Bürgerbus-Verkehr, einer Einkaufshilfe oder Fahrrad-Servicestation reichen.


UNTERNEHMEN DER REGION