eb

Traditionelles Turnier -  Preisskat beim Schützenverein Heidberg-Falkenberg

Bilder
Turniersieger Hans-Jürgen Busch durfte sich über einen Räucherfleischpreis freuen.  Foto: eb

Turniersieger Hans-Jürgen Busch durfte sich über einen Räucherfleischpreis freuen. Foto: eb

Lilienthal (eb). Zu den guten Traditionen zum Jahresschluss gehört die Saison der Preisskatturniere. Seit vielen Jahren veranstaltet auch der Schützenverein Heidberg-Falkenberg ein solches Turnier immer am letzten Sonntag des Jahres.
Eingeladen wurden alle Interessierten, egal ob Vereinsmitglied oder nicht, zum Start des ersten Durchgangs um 16 Uhr. 58 Teilnehmer fanden sich an diesem Tag ein, eine vorherige Anmeldung ist in Heidberg nicht notwendig. Die Rekordteilnahme des Vorjahres konnte leider nicht gehalten werden, dennoch ist der Schützenverein mit dieser Anzahl sehr zufrieden.
Gespielt wurde im Schießsport-Zentrum des Vereins Am Heidberg 5. Das Turnier ging über zwei Tischrunden an 4er-Tischen mit jeweils acht Geberrunden, heißt 32 Spiele. Wegen der zuvor unbekannten Teilnehmerzahl ergaben sich zwei 3er-Tische an denen entsprechend nur 24 Spiele ausgetragen werden mussten. Am Ende wurden 20 Gewinnpreise und ein Trostpreis, bestehend aus unterschiedlich hochpreisigen Schinken- und Mettwurstpaketen, vergeben.
Den Turniersieg errang mit insgesamt 2054 Punkten Hans-Jürgen Busch aus Lilienthal, Zweiter wurde mit 1885 Punkten Herbert Bredehöft aus Ostersode und Dritter mit 1843 Punkten Achim Brünjes aus Timmersloh. Der Trostpreis wurde für den Spieler mit der niedrigsten Punktzahl vergeben.


UNTERNEHMEN DER REGION