Seitenlogo
eb

Sterntaler-Aktion für Kinder und Senior:innen

Lilienthal. (eb). Das Ehepaar Ulbrich hat die Aktion mit Unterstützung von örtlichen Unternehmen und Privatleuten bereits zum neunten Mal durchgeführt.
Peter Gebert (li.) und Alfred Schulze vom Repair-Café pflückten einen ganzen Wunschbaum leer.

Peter Gebert (li.) und Alfred Schulze vom Repair-Café pflückten einen ganzen Wunschbaum leer.

Berücksichtigt wurden Kinder bis 14 Jahre, deren Eltern Unterstützung vom Sozialamt erhalten sowie auch Rentner:innen ab 62 Jahren, deren Rente so gering ist, dass diese vom Sozialamt einen Zuschuss erhalten, berücksichtigt.
Insgesamt 280 Kinder und 100 Rentner:innen hatten vor Wochen einen Wunschzettel erhalten, auf dem sie ein Geschäft ankreuzen konnten, von dem sie sich einen Gutschein im Wert von 30 Euro wünschen. Diese Wunschgeschäfte wurden von Monika und Klaus Ulbrich auf Sterntaler übertragen, die an verschiedenen Orten in Lilienthal hingen. Bürger:innen konnten sich beteiligen, indem sie einen Sterntaler pflückten und den Gutschein kauften.
„Es freut uns, dass sich gegenüber den Vorjahren mehr Rentner:innen beteiligten. Insgesamt haben 73 Prozent ihren Wunschzettel zurückgeben. Bei den Kindern lag die Rücklaufquote bei 83 Prozent“, sagt Monika Ulbrich.
Noch vor Weihnachten werden die Gutscheine an die Teilnehmer:innen übersandt. Die gesamte Post wird nur über die Gemeinde verschickt, wodurch die Anonymität gewahrt bleibt.
Die Sterntaler-Aktion wurde durch Spenden von örtlichen Unternehmen und Privatleuten finanziell unterstützt. „Nur durch diese Unterstützung konnten wir die Sterntaler-Aktion wieder durchführen, dafür sagen wir danke“, so Klaus Ulbrich.
Stellvertretend für Ihre Kollegen vom Repair-Café Lilienthal pflückten Peter Gebert und Alfred Schulze einen ganzen Weihnachtsbaum mit 30 Sterntaler leer und kauften die entsprechenden Gutscheine. Die Ehrenamtlichen unterstützen mit den Spenden,die sie für Reparaturarbeiten bekommen, jedes Jahr soziale Projekte für Kinder und Jugendliche. Die Ü40 Senioren des SV Lilienthal-Falkenberg pflückten 10 Sterntaler. Weitere Gutscheine wurden vom Frauenfußballteams des SV Lilienthal-Falkenberg gekauft.
Die 27 Sterntaler, die nicht gepflückt bzw. deren Gutscheine nicht abgegeben wurden, haben die Ulbrichs mit dem Geld aus eingegangenen Privat-Spenden gekauft. Somit konnte jeder Wunsch erfüllt werden.
Sollte jemand nur vergessen haben, den Gutschein abzugeben, so kann er das immer noch tun. Diese Gutscheine werden die Ulbrichs dem Sozialamt der Gemeinde Lilienthal übergeben.


UNTERNEHMEN DER REGION