eb

Regionales in der Tüte Heimat shoppen am 13. und 14. September in OHZ

Osterholz-Scharmbeck (eb). Die deutschlandweite Aktion der IHK Stade „Heimat shoppen“ nehmen die Händler, Dienstleiter und Gastronomen in Osterholz-Scharmbeck auch in diesem Jahr zum Anlass, ihre Geschäfte entsprechend zu dekorieren und besondere Angebote für die Kunden bereitzuhalten.

Bilder
v. li.: Julia Mangels (Foto-Scheune), Walter Fluder (Modehaus Fluder), Carolin Novak (Wirtschaftstreff), Ute Gartmann (die schatulle), vorne George Clooney (Maskottchen der Fußgängerzone).  Foto: eb

v. li.: Julia Mangels (Foto-Scheune), Walter Fluder (Modehaus Fluder), Carolin Novak (Wirtschaftstreff), Ute Gartmann (die schatulle), vorne George Clooney (Maskottchen der Fußgängerzone). Foto: eb

Es wird Wert darauf gelegt, dass das Heimat shoppen keine Rabattschlacht ist, gleichwohl wird es durchaus einige attraktive Rabatte geben. Die Ausgabestellen des Stadtgutschein-OHZ (www.stadtgutschein-ohz.de) überraschen die Käufer eines solchen zum Beispiel mit einem zusätzlichen 3 Euro Gutschein. Mit der Aktion „Heimat shoppen“ sollen die Kunden dafür sensibilisiert werden, welche Bedeutung der lokale Handel hat. Jeder Bürger kann durch seine Kaufentscheidung dazu beitragen, die eigene Lebensqualität und die der Einkaufsstadt zu verbessern sowie Arbeits- und Ausbildungsplätze zu erhalten.
Vor Ort shoppen reduziert die Umweltbelastung, weil die weiten Anfahrtswege wegfallen, und hilft außerdem den Vereinen und Initiativen, denn diese werden oft von lokalen Unternehmen unterstützt. Und wer weiß besser als der Händler vor Ort, was der Kunde wünscht, denn nicht selten ist man sich persönlich bekannt. Gewerbetreibende, die sich spontan entschließen an der Aktion „Heimat shoppen“ teilhaben zu wollen, können sich beim Osterholzer Anzeiger, Bahnhofstraße 58, noch mit Flyern und Einkaufstaschen eindecken.
 
6 Gründe für „Heimat shoppen“ in Osterholz-Scharmbeck:
 
„Heimat shoppen“ stärkt Osterholz-Scharmbeck
Jeder Euro, der innerhalb unserer Gemeindegrenzen ausgeben wird, kommt Osterholz-Scharmbeck zugute, denn Einzelhändler und Gastronomen zahlen Gewerbesteuer. Diese Steuer ist die wichtigste Einnahmequelle der Kommunen. Somit stärkt jeder Einkauf oder Restaurantbesuch die wirtschaftliche Grundlage unserer Stadt.
 
„Heimat shoppen“ reduziert die Umweltbelastung
Je weiter Sie für Ihren Einkauf fahren, desto mehr belasten Sie die Umwelt - und Ihren Geldbeutel. Ein Einkauf in Osterholz-Scharmbeck bedeutet weniger Energieverbrauch, weniger Staus und mehr Zeit und Geld für andere schöne Dinge.
 
„Heimat shoppen“ macht Osterholz-Scharmbeck lebenswert
Nicht nur Gebäude und Geschichte machen einen Ort besonders. Auch die Vielfalt der Einkaufsmöglichkeiten und die Besonderheit der Gastronomie prägen unsere Gemeinde. Je mehr Sie diese Angebote nutzen, desto attraktiver und lebendiger wird Osterholz-Scharmbeck.
 
„Heimat shoppen“ sichert Arbeit und Ausbildung
Gemeinsam sind Geschäfte und Gastronomiebetriebe einer der größten Arbeitgeber vor Ort und einer der größten Berufsausbilder. Mit jedem Einkauf tragen Sie dazu bei, dass es auch so bleibt und jungen Menschen eine wirtschaftliche Perspektive in der Heimat geboten wird. So bleibt Osterholz-Scharmbeck jung und lebendig.
 
„Heimat shoppen“ unterstützt Veranstaltungen, Vereine und Initiativen
Vereinsleben braucht lokale Geschäfte, denn die Organisatoren von Veranstaltungen und Gemeindefesten erhalten oft finanzielle Unterstützung von lokalen Unternehmen. Das bedeutet: Mit jedem Einkauf und mit jedem Gaststättenbesuch vor Ort unterstützen Sie gleichzeitig auch Brauchtum und Bürgerengagement in Osterholz-Scharmbeck.
 
„Heimat shoppen“ bedeutet einkaufen bei Nachbarn und Freunden
Gute Beratung und Service steigern die Kundenzufriedenheit. Wer kann Sie besser beraten als jemand, der weiß, was Sie wünschen, weil er Sie persönlich kennt, weil er dort lebt, wo Sie leben - in Osterholz-Scharmbeck.


UNTERNEHMEN DER REGION