Patrick Viol

OFFENES ATELIER - RWTH Aachen in den Künstlerhhäusern

Worpswede. Studierende stellen ihre Entwürfe und Arbeitsweisen am 14. Juni um 16 Uhr vor. Um 18 Uhr folgen zwei Impulsvorträge von Carolin Stapenhorst und Axel Sowa zum
Verhältnis von Textilkunst und Architektur mit anschließender Diskussion, die ab 19 Uhr bei einem gemeinsamen Apero fortgesetzt werden kann.
Vom 10. - 15. Juni ist eine Guppe von Masterstudierenden der RWTH Aachen zu Gast in den Künstlerhäusern Worpswede e.V. Betreut werden die Studierenden von Prof. Carolin Stapenhorst, Prof. Axel Sowa und dem Architekten Christian Kühnle. Im Zentrum der Projektarbeit steht die Beziehung von Textilkunst und Architektur. Ausgehend von biegsamen Substanzen und ihrer Verarbeitung in Form von Geflechten und Geweben soll der kreative Möglichkeitsraum von textilen Architekturen neu vermessen werden. Die Welt der Textilherstellung ist ganz besonders auf Fingerfertigkeit, Genauigkeit und den Erfahrungsschatz von Handwerkern angewiesen, deren Wissen und Können die Voraussetzung für Theorien und Praktiken textiler Formfindung bilden. Aufbauend auf historischkritischen Auseinandersetzungen mit der Gestaltung und Herstellung textiler Architekturen soll im Rahmen des Worpsweder Workshops der Sprung in die dritte Dimension und der Maßstab größerer raumhaltiger Modelle erprobt werden.
Die Künstlerhäuser Worpswede e.V. wie auch die Gruppe der RWTH Aachen lädt Interessierte Textil- und Architekturliebhaber/innen ein, sich mit der experimentellen künstlerischen Praxis vertraut zu machen.


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Am 3. Oktober hat man in Osterholz-Scharmbeck und Ritterhude Möglichkeit, einen ganzen Tag lang Kunstwerke, ihre Entstehung und die Kreativen dahinter kennen zu lernen.  Foto: jm

Offene Ateliers - Einen ganzen Tag lang Kunst erleben

26.09.2020
Osterholz-Scharmbeck. Seit nun schon neun Jahren bietet der Kunstverein Osterholz e.V. an jedem 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, „Offene Ateliers“ an. Sie bieten in Osterholz-Scharmbeck und Ritterhude Möglichkeiten, einen ganzen Tag lang Kunstwerke, ihre…

Programm für Soloselbstständige geht an den Start

26.09.2020
Niedersachsen (eb). Unter dem Motto „Niedersachsen dreht auf“ unterstützt das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur ab sofort soloselbstständige Künstlerinnen und Künstler. Bis zu zehn Millionen Euro stehen dafür aus dem zweiten Nachtrag des…

Jantz-Hermann und Gedat luden zur Besichtigung der Lützow-Kaserne ein

26.09.2020
Schwanewede (pvio). Seit 2016 ist das Gelände der Lützow-Kaserne in Schwanewede für eine zivile Nachnutzung verfügbar. Besuch aus der Landes- und Bundespolitik war vor Ort und informierte sich über den Entwicklungsstand.

Förderprogramm für kleine Kultureinrichtungen

25.09.2020
Landkreis (eb). Öffentlich zugängliche Kultureinrichtungen können die Antragsunterlagen für einen neuen Förderaufruf herunterladen. Wie der CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt mitteilt, stehen elf Millionen Euro im Programm „KULTUR.GEMEINSCHAFTEN“ für…
„Aufbruch zum Licht“ lautet der Ttiel dieses 100 x 140 cm großen Gemäldes von Thomas Behrens.   Bild: artbehri.de

Ausstellung „Kontrapunkte“ im Kreiskrankenhaus

25.09.2020
Osterholz-Scharmbeck (eb). Das Kreiskrankenhaus zeigt ab dem 1. Oktober eine Ausstellung mit Bildern des Hamburger Künstlers Thomas Behrens.

UNTERNEHMEN DER REGION