Susanne Roth

Müllsäcke werden weniger - „Ritterhude putzmunter“ aktivierte Gruppen und Familien

Ritterhude (sr). Aufräumen und umherliegenden Müll aufsammeln hat mittlerweile in vielen Städten und Gemeinden Tradition. Auch in Ritterhude trafen sich am vergangenen Samstag engagierte Bürger um dem Müll in ihrer Gemeinde zu Leibe zu rücken. Sogar die Meeresschutzorganisation Sea Shepherd war mit einigen Mitgliedern vor Ort und säuberten die Deiche. Aus statistischen Gründen sortierte sie ihre „Funde“ anschließend in Restmüll, Kronkorken, Plastik, Glas und Aluminium. Ihr erfreutes Fazit lautete: „Es liegt nicht so viel herum, wie in den Vorjahren“. Bereits zum 9. Mal hatten die Gemeinde Ritterhude und die Interessengemeinschaft Ritterhuder Betriebe (IRB) unter dem Motto „Ritterhude putzmunter“ zum gemeinsamen Müllsammeln aufgerufen. Gefolgt waren diesem Aufruf Privatleute, Gruppen und Familien. Familie Wehmann hatte sich mit den beiden Söhnen Jesper und Mathis, acht und zwölf Jahre alt, das Gelände um den Bahnhof vorgenommen. Ausgerüstet mit Müllsäcken, Greifern und eigenen Handschuhen hoben sie auf, was andere achtlos weggeworfen hatten. Viel Glas und erschreckend viele Zigarettenkippen fanden den Weg in ihre Mülltüten, berichteten sie. Auch Familie Waltereit mit ihrer siebenjährigen Tochter berichtetet über die Stummel der Glimmstängel. Sie waren im Gebiet des Sportplatzes und des Friedhofs unterwegs. „Wir haben sogar einen Pizzakarton gefunden“, so die Grundschülerin. Die vielen Zigarettenkippen ärgerten auch Bürgermeisterin Susanne Geils. Sie sammelte rund um den Verkehrsknotenpunkt ehemaliger Verteilerkreis. „Nur eine Zigarettenkippe verseucht rund 1000 Liter Grundwasser“, gibt sie zu bedenken. Bedenklich findet sie aber auch die am Straßenrand entsorgten Plastikverpackungen. Viele neue Gesichter sehe sie jedes Jahr bei der Müllsammelaktion, aber auch viele, die jedes Jahr dabei seien. Als Dankeschön für die fleißigen Helfer gab es im Anschluss an die Aktion Erbsen- und Kartoffelsuppe nebst Brötchen und Erfrischungsgetränken. Essgeschirr und Löffel aus kompostierbarem Material. Die Gärtnerei Weingärtner, die sich ebenfalls beteiligen wollte, ließ allen Teilnehmern ein leuchtendgelbes Tulpensträußchen überreichen.



Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Kuhstedt (eb). Beim Osterausritt des Reitvereins Kuhstedt beteiligten sich acht Kutschen und zehn Reiter. Somit hatten fast 50 Teilnehmer bei gutem Wetter sehr viel Spaß dabei, den Kindern, zuzugucken, wie sie fleißig Ostereier zu Fuss und per Pony suchten. Es ging in den Gnarrenburg Wald und von da aus wieder zurück zum Reitplatz. Ein schöner Ausflug für alle. Foto: eb

Osterritt

23.04.2019
Kuhstedt (eb). Beim Osterausritt des Reitvereins Kuhstedt beteiligten sich acht Kutschen und zehn Reiter. Somit hatten fast 50 Teilnehmer bei gutem Wetter sehr viel Spaß dabei, den Kindern, zuzugucken, wie sie fleißig Ostereier zu Fuss...

Neue Girokontomodelle ab Mai - Harmonisierung bei der Sparkasse Rotenburg Osterholz schreitet voran

23.04.2019
Landkreis (eb). Wie bereits im Rahmen der Jahresberichterstattung verdeutlicht, hat die Spar-kasse Rotenburg Osterholz das Jahr eins nach der Fusion erfolgreich abgeschlossen. Aktuell werden bei der mittlerweile zehnt größten Sparkasse in...
Teilnehmer: Leni Sophie Stelljes (RA10), Nele Seecamp (RA6), Sina Lager (RA6 und Basispass), Aline Petko (RA5 u. Basispass), Lara Kollasch (RA5 und Basispass), Julia Reincke (RA4), Louisa Marie Stelljes (LA5), Jo-Philis Gerasch (LA5), Kim Christina Maria Johannsen (Basispass), Emilia Stelljes (Basispass), Rianna Amber Bennet (Basispass), Annika Lütjen-Wellner (Basispass).  Foto: eb

Reit- und Jonglierabzeichen - Teilnehmer bestehen Abzeichenprüfung

23.04.2019
Pennigbüttel (eb). Mitte März war es soweit. Über einen Zeitraum von vier Wochen haben 12 Teilnehmer im Alter von 4 bis 23 Jahren im Reit- und Fahrverein Pennigbüttel für die verschiedenen Reit-und Longierabzeichen fleißig für ihre...
Galerie
Investor und Bauträger Ulrich Müller.  Foto: ui

Das Lilienhuus ist bezugsfertig - Rossmann zieht als erster Mieter ein

20.04.2019
von Ulla IngenhovenLilienthal. Es ist vier Jahre her, dass sich Ulrich Müller entschied, in Lilienthal-Mitte Wohnraum und Gewerberäume zu schaffen. „Der Bedarf war vorhanden“, sagt der Investor und Bauträger Müller. Dort, wo einst das...
Costa Rica ist ein ideales Fernreiseziel für Eltern mit Kindern. 
 Foto: djd/Travelkid Fernreisen GmbH & Co. KG

Mit Kindern um die ganze Welt reisen - Gut geplant sind Fernreisen ein entspanntes Erlebnis

20.04.2019
(djd). Früher Globetrotter, heute Nahurlauber - viele passen automatisch ihren Reisestil an, wenn Kinder mit von der Partie sind. Das muss nicht sein. Schließlich gibt es viele exotische Fernreiseziele, die sich auch als Familie...

UNTERNEHMEN DER REGION