Susanne Roth

Müllsäcke werden weniger - „Ritterhude putzmunter“ aktivierte Gruppen und Familien

Ritterhude (sr). Aufräumen und umherliegenden Müll aufsammeln hat mittlerweile in vielen Städten und Gemeinden Tradition. Auch in Ritterhude trafen sich am vergangenen Samstag engagierte Bürger um dem Müll in ihrer Gemeinde zu Leibe zu rücken. Sogar die Meeresschutzorganisation Sea Shepherd war mit einigen Mitgliedern vor Ort und säuberten die Deiche. Aus statistischen Gründen sortierte sie ihre „Funde“ anschließend in Restmüll, Kronkorken, Plastik, Glas und Aluminium. Ihr erfreutes Fazit lautete: „Es liegt nicht so viel herum, wie in den Vorjahren“. Bereits zum 9. Mal hatten die Gemeinde Ritterhude und die Interessengemeinschaft Ritterhuder Betriebe (IRB) unter dem Motto „Ritterhude putzmunter“ zum gemeinsamen Müllsammeln aufgerufen. Gefolgt waren diesem Aufruf Privatleute, Gruppen und Familien. Familie Wehmann hatte sich mit den beiden Söhnen Jesper und Mathis, acht und zwölf Jahre alt, das Gelände um den Bahnhof vorgenommen. Ausgerüstet mit Müllsäcken, Greifern und eigenen Handschuhen hoben sie auf, was andere achtlos weggeworfen hatten. Viel Glas und erschreckend viele Zigarettenkippen fanden den Weg in ihre Mülltüten, berichteten sie. Auch Familie Waltereit mit ihrer siebenjährigen Tochter berichtetet über die Stummel der Glimmstängel. Sie waren im Gebiet des Sportplatzes und des Friedhofs unterwegs. „Wir haben sogar einen Pizzakarton gefunden“, so die Grundschülerin. Die vielen Zigarettenkippen ärgerten auch Bürgermeisterin Susanne Geils. Sie sammelte rund um den Verkehrsknotenpunkt ehemaliger Verteilerkreis. „Nur eine Zigarettenkippe verseucht rund 1000 Liter Grundwasser“, gibt sie zu bedenken. Bedenklich findet sie aber auch die am Straßenrand entsorgten Plastikverpackungen. Viele neue Gesichter sehe sie jedes Jahr bei der Müllsammelaktion, aber auch viele, die jedes Jahr dabei seien. Als Dankeschön für die fleißigen Helfer gab es im Anschluss an die Aktion Erbsen- und Kartoffelsuppe nebst Brötchen und Erfrischungsgetränken. Essgeschirr und Löffel aus kompostierbarem Material. Die Gärtnerei Weingärtner, die sich ebenfalls beteiligen wollte, ließ allen Teilnehmern ein leuchtendgelbes Tulpensträußchen überreichen.



Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger
Tanja von Salzen ist Darmberaterin in der „Alten Apotheke“ in Osterholz-Scharmbeck. Der Vortrag „Darm gesund - Mensch gesund“ klärt über die Forschungen in der Darmmedizin auf.  Foto: hc

„Darm gesund - Mensch gesund“ - Medizinischer Vortrag in der „Alten Apotheke“

15.06.2019
Osterholz-Scharmbeck. Viele Beschwerden wie Allergien, Migräne, Neurodermitis, Akne oder auch Unverträglichkeiten von Nahrungsmitteln können ihre Ursachen im menschlichen Darm haben. Am Montag, den 24. Juni, um 19.00 Uhr hält die...
Galerie
Das Königshaus des Worpsweder Schützenvereins. Die Schützen und Schützinnen freuen sich auf ein spannendes und freudiges Schützenfest 2019. Foto: eb

Mit Feuerwerk und Berg Party - Worpsweder Schützen feiern das 144. Schützenfest

15.06.2019
Worpswede (eb). Die Worpsweder Schützen und Schützinnen feiern vom 21. bis zum 23. Juni ihr 144. Schützenfest. Schützenkönig Damian Twisterling ist mit 24 Jahren 2 Monaten und 17 Tagen zweitjüngster Hauptkönig des Vereins geworden. Er ist...

Behandelt werden wie Privatpatient - Die Kranken-Zusatzversicherung der Mecklenburgischen

15.06.2019
Osterholz-Scharmbeck (eb).Das Team der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe in der Pappstraße 3 in Osterholz-Scharmbeck dankt allen Besuchern, die auf der diesjährigen Publica ihr Interesse bekundet und den 222. Geburtstag der...

An der Königstafel - Schützenverein Vollersode e. V. feiert Schützenfest

15.06.2019
Vollersode (eb). Am 22. und 23. Juni feiert der Schützenverein Vollersode e. V. sein diesjähriges Schützenfest.Gute Stimmung herrscht bereits bei den Vorbereitungen. Der Arbeitsdienst für alle Mitglieder ist für den 18. Juni um 18 Uhr...
Christian Meyer-Hammerström (li., Geschäftsführer), Prof. Dr. Tim Jesgarzewski (Aufsichtsratsvorsitzender) zeigten sich zufrieden mit den Ergebnissen.  Foto: aklü

Heimvorteil Lebensqualität - Osterholzer Stadtwerke zogen Bilanz

14.06.2019
Osterholz-Scharmbeck. Der Aufsichtsratsvorsitzende der Osterholzer Stadtwerke, Prof. Dr. Tim Jesgarzewski, fand in seiner Begrüßung zum Bilanz-Pressegespräch lobende Worte „Die Osterholzer Stadtwerke sind das Versorgungsunternehmen im...

UNTERNEHMEN DER REGION