lse

Luft, Licht und Platz zum Spieln

Wallhöfen (lse). Die dritte Kindertagesstätte in der Samtgemeinde Hambergen legt los.

Bilder
zur Bildergalerie

Die 15. Kindertagesstätte des DRK-Kreisverbandes Osterholz e.V. hat an der Schulstraße in Wallhöfen ihren Betrieb aufgenommen, gleichzeitig die dritte Kindertagesstätte in der Samtgemeinde Hambergen. Künftig werden hier 35 Kinder in zwei Gruppen von einem fünfköpfigen Team betreut.
Bauherr der neuen Kita in Wallhöfen ist die Gemeinde Vollersode, die Trägerschaft der neuen Einrichtung hat der DRK-Kreisverband Osterholz e.V. übernommen. Die Baukosten belaufen sich auf rund 2,8 Mio. Euro. Hierin enthalten sind die Kosten des Grundstücks sowie der Ausstattung. Diese Baukosten reduzieren sich durch Fördermittel des Landes um bis zu 240.000 Euro.
Insgesamt steht für die Kindertagesstätte ein Grundstück von etwa 4.000 m² zur Verfügung. Davon entfallen rund 1.800 m² auf das großzügige Außengelände mit direktem Zugang zu allen Gruppenräumen.
 
Luft und Licht
 
Die Bruttogrundfläche des Gebäudes beträgt 825 m². Durch die ebenerdige Planung sind alle Zugänge zum Gebäude barrierefrei gestaltet. Durch die vielen großen Fenster werden die Räume mit Tageslicht durchflutet. Alle Räume werden mittels einer Lüftungsanlage mit hocheffizienter Wärmerückgewinnung mit frischer Luft versorgt. Die Lüftungsanlage stellt somit eine gute Raumluftqualität sicher.
„Geplant ist für den Start eine Krippengruppe mit zehn Kindern zwischen einem und drei Jahren sowie eine Regelgruppe mit bis zu 25 Kindern“, erläutert Eugenia Danae Papageorgiou, Fachbereichsleiterin der 15 Kindertagesstätten im DRK-Kreisverband Osterholz e.V.
 
Viel Platz zum Spielen
 
Derzeit gliedert sich der Bau in zwei miteinander verbundene Gebäude - mittig das Funktionshaus und im hinteren Gebäude die Gruppenräume. Im mittigen Teil liegen die Personal- und Funktionsräume, unter anderem ein Bewegungsraum (60 m²), ein Essensraum (ca. 51m²) sowie eine Ausgabeküche (32 m²). Die Personalräume umfassen zum Beispiel das Leitungsbüro, Sozialraum und ein Raum für Elterngespräche.
Im hinteren Bereich befindet sich zum einen der 54 m² große Gruppenraum für Kindergartenkinder mit dazugehörigem Sanitärbereich und Differenzierungsraum. Zum anderen sind hier zwei ca. 40 m² große Gruppenräume für Krippenkinder mit dazugehörigem Sanitärraum sowie jeweils einem Schlafraum vorgesehen.
Bei Bedarf könnte kurzfristig eine weitere Gruppe hinzukommen. Die aktuellen Raumkapazitäten geben dies her. Baulich wurde die Kita so konzipiert, dass im Bedarfsfall auch Kinder mit einem besonderen Förderbedarf betreut werden können.
Für den Fall, dass der Bedarf in den nächsten Jahren darüber hinausgehen sollte, sind Fläche und Bau so konzipiert, dass in einem zweiten Bauabschnitt die Kita problemlos erweitert werden kann. In diesem Fall würden zwei zusätzliche Gruppenräume mit Nebenräumen hinzukommen. Die Erweiterung würde im vorderen Bereich an das Haupthaus entstehen.
 
Leitung in bewährten Händen
 
Leiterin der neuen Kindertagesstätte ist Natalie Berz. Sie leitete zuletzt die DRK-Kindertagesstätte in Huxfeld. „Ich habe früher bereits eine größere Kindertagesstätte geführt und möchte mich weiterentwickeln. Insofern reizt mich die Aufgabe, eine ganz neue Kita mit einem neuen Team aufzubauen“, begründet Natalie Berz ihren Wechsel.
Natalie Berz wird mit einem fünfköpfigen Team in Wallhöfen starten. Neben ihr als Leitungskraft sind weitere pädagogische Fachkräfte und hauswirtschaftliche Mitarbeite:innen vorgesehen. Insgesamt geht der DRK-Kreisverband Osterholz e.V. davon aus, dass in der Kita maximal 21 Mitarbeitende beschäftigt sein werden. Neben einer Leitungskraft und 18 pädagogischen Fachkräften sind auch zwei hauswirtschaftliche Mitarbeiter:innen eingeplant.
Leider kann die Betriebsaufnahme nicht wie üblich mit einem großen Fest gefeiert werden. Dieses soll aber, soweit dies Pandemiebedingt möglich ist, im Sommer dieses Jahres nachgeholt werden.


UNTERNEHMEN DER REGION