Seitenlogo
red

Internationaler Tag des Gedenkens

Die Initiative Nie Wieder lädt am 27. Januar zu einer Gedenktveranstaltung in Worpswede ein.

Worpswede. Die „Initiative Nie Wieder - Erinnern für die Zukunft - Gemeinsam gegen Rechts“ lädt am 27. Januar um 17 Uhr zu einer Gedenkveranstaltung auf dem Rosa-Abraham-Platz ein.

Am 27. Januar ist der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. An diesem Tag wurde 1945 das Konzentrationslager Auschwitz von der Roten Armee befreit.

Barbara Gottwald übernimmt die einführenden Worte, im Anschluss lesen Dr. Harro Jens, Primo Levi und Katharina Hanstein-Moldenhauer Texte Überlebender und deren Nachkommen. Bei Regen bleibt der Treffpunkt am Rosa-Abraham-Platz, die Teilnehmer gehen dann nach Möglichkeit gemeinsam in die Ratsdiele. Zum Gedenken an die Opfer der Shoa gehört auch eine Filmvorführung am 9. Februar um 19 Uhr. Im Saal des Worpsweder Rathauses zeigt die Initiative Nie Wieder den Film „Bis zur Umkehrbank - Hans Keilson erinnert sich“ über den jüdischen Arzt und Schriftsteller, der 1936 nach Holland floh und nach dem Krieg viele Opfer der Nazis behandelte.

Auf beiden Veranstaltungen werden Spenden für AMCHA gesammelt. Die Organisation aus Israel unterstützt Holocaust-Überlebende und ihre Nachfahren bei der Bewältigung ihrer Traumata. Aktuell sollen die Spenden die medizinische Versorgung der besonders gefährdeten hochbetagten Shoa-Überlebenden in der Ukraine unterstützen.


UNTERNEHMEN DER REGION