eb

Grünkohlauflauf mit Kartoffelkruste

Hallo liebe Leserinnen und Leser. Ich hoffe, es geht Ihnen gut. Wir sind soweit Okay. Ich hatte für Sie ein Rezept ausgesucht, fand ich nach den Festtagen ganz gut. Es war fleischlos, hatte Vitamine und sah auch lecker aus. Es ist doch jedes Jahr das gleiche. Nach den Festtagen kann man überall Sportgeräte kaufen und über Diäten wird geredet.

Bilder
Foto: eb

Foto: eb

Heute war das Wetter nicht so toll, schmuddelig und kalt. Dann schrieb meine Schwester aus Wallhöfen, dass es heute Grünkohl gibt. Mir lief das Wasser im Munde zusammen und habe es mir anders überlegt. Ich habe noch nie ein Grünkohlrezept für Sie nachgekocht, weil ich dachte, das ist nix besonderes. Aber das, was ich ausprobiert habe, ist aus der Landfrauenküche. Einfach göttlich. Müssen Sie mal probieren.
Es ist ein Grünkohlauflauf mit Kartoffelkruste. Das Rezept ist für sechs Portionen. Die Zutaten: 1 kg Grünkohl, 1 TL Kümmelsamen, ich habe gemahlenen Kümmel genommen, 4 Mettenden, 3 rotschalige Äpfel, 2 Zwiebeln, Saft von 1 Zitrone, 3 bis 4 EL Butterschmalz, 250 g Creme fraiche, 200 ml Brühe, 3 bis 4 EL Senf, Salz, Pfeffer, 1 TL Zucker, 500 g Kartoffeln, 1 Ei.
Es kostet zwar etwas Zeit, aber das Ergebnis ist einfach lecker. Den Grünkohl gut waschen, abtropfen lassen und putzen - dabei die Strünke entfernen. Kohl in Streifen schneiden, in Salzwasser mit Kümmel 5 Minuten kochen. Abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Die Mettenden in Scheiben schneiden, die Zwiebel schälen und würfeln. Äpfel waschen und in Spalten schneiden, mit Zitronensaft beträufeln. Wurst, Zwiebeln und Äpfel in 1 EL Schmalz 2 Minuten anbraten. Aus der Pfanne nehmen. Für den Guss Creme fraiche, Brühe und Senf verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. So, nun heizen Sie den Ofen auf 200°C - Umluft 180°C vor und fetten eine Auflaufform ein. Die Kartoffeln werden geschält, gewaschen und grob geraspelt. Die Raspel mit Ei verrühren, salzen und pfeffern. 2 bis 3 EL Schmalz erhitzen. Grünkohl in die Form geben, darauf den Wurst-Apfel-Mix verteilen. Den Guss gleichmäßig darübergießen. Die Kartoffelraspel habe ich ausgedrückt, auf den Auflauf verteilt und mit dem Butterschmalz beträufelt. Nun wird der Auflauf 35 Minuten im oberen Drittel des Ofens gebacken, bis die Kartoffelkruste goldbraun und knusprig ist. Was ist Grünkohl ohne Pinkel? Ich habe Pinkel separat gekocht und dazu gegessen. Das musste sein, sonst fehlt was.
Ich sage Ihnen, es war so lecker und lag nicht schwer im Magen. Allerdings muss ich dazu sagen, dass der Auflauf nur halb mit Äpfel war, da mein Partner nicht so der Apfelfan ist. Schmeckte ihm ausgezeichnet, geht auch ohne. Von mir bekommt das Rezept volle Punktzahl. Ich koche das wieder.
Ja, liebe Leserinnen und Leser, ich hatte zwar erst ein Auflauf für Sie gekocht, aber bei dem konnte ich nicht widerstehen. Wenn Sie ihn nachgemacht haben, werden Sie mich verstehen. Ich denke, nächstes Mal backe ich wieder. Aber für heute verabschiede ich mich von Ihnen, bis zum nächsten Mal. Machen Sie es gut und bleiben Sie gesund. Ganz liebe Grüße, Ihre Meike.
 


UNTERNEHMEN DER REGION