eb

Eine Trauergruppe mal anders

Worpwede (eb). Stefanie Garbade, Inhaberin von TrauerLeben, bietet gemeinsam mit Petra Reiß in Worpswede von November 2021 bis März 2022 eine Trauergruppe an.

Bilder
Die ehrenamtlichen Trauerbegleiterinnen Stefanie Garbade (links) und Petra Reiß in den Räumlichkeiten von Tipps Medienverlag.

Die ehrenamtlichen Trauerbegleiterinnen Stefanie Garbade (links) und Petra Reiß in den Räumlichkeiten von Tipps Medienverlag.

Für den Rahmen dieser Trauergruppe gibt es exakte Vorstellungen: So sollen die Treffen in einem gemütlichen, hellen und ansprechenden Rahmen stattfinden, dazu bedarf es ganz bestimmter Räumlichkeiten. Diese haben sie gefunden bei Tipps Medienverlag. Die Inhaber, Eheleute Firoozeh und Michael Milbradt, unterstützen das Anliegen der zwei Begleiterinnen gerne und stellen ihre Räumlichkeiten hierfür zur Verfügung. Der Raum hat eine außergewöhnlich hohe Deckenhöhe, Kronleuchter geben gedämpftes Licht und bodentiefe Fenster geben den Blick frei in die Natur. Jedes Treffen beginnt mit einem Heiß- oder Kaltgetränk vor dem Kamin, wo jeder für sich zunächst einmal „ankommen“ kann. Im Anschluss beschäftigen sich die beiden Begleiterinnen und ihre Gäste mit der Trauer insgesamt und eines jeden Einzelnen. Trauerarbeit ist anstrengend und verlangt Kraft und Energie von Körper und Geist. Deshalb wird jedes Treffen auch mit einem gemeinsamen Abendessen seinen Abschluss finden. „Wir möchten, dass jeder einzelne Gast gestärkt den Heimweg antritt, nicht nur in Bezug auf die seelische Verfassung, sondern auch kulinarisch“, so Stefanie Garbade und Petra Reiß. Die Zwei wissen aus Erfahrung, dass Trauernde oft keine Lust oder auch keine Energie haben, sich noch umfangreich eine Mahlzeit zuzubereiten. Deshalb ist es schön zu wissen, dass man unter Gleichgesinnten in einem geschützten Rahmen und einer schönen Atmosphäre Zeit hat, die eigene Trauer auszudrücken und im Anschluss gemeinsam zu Abend zu essen. Auch bei Letzterem kann man sich vernetzen und austauschen. Diesen Raum und diesen Rahmen soll diese Trauergruppe bieten.
Die Trauergruppe startet am Montag, 1. November, um 18 Uhr und findet insgesamt zehn Mal zu feststehenden Terminen montags jeweils von 18 bis 20.30 Uhr statt. Die Kosten für zehn Abendessen, für Getränke und Verbrauchs-Materialien, welche für die „Trauerarbeit“ angeschafft werden, belaufen sich auf 250 Euro.
Die Arbeit der beiden Trauerbegleiterinnen erfolgt ehrenamtlich.
Diese Trauergruppe richtet sich an Erwachsene, die einen geliebten Menschen verloren haben. Trauernde, welche Interesse an dieser Gruppe haben, können sich telefonisch melden bei Stefanie Garbade unter der Telefonnummer 0174/9254557 oder per E-Mail an stefanie.garbade@t-online.de.


UNTERNEHMEN DER REGION