Seitenlogo
red

Die „OHZ Power“ von Morgen

Am Mittwoch, 19. Juni, in der Zeit von 8 bis ca. 13 Uhr heißt es in der Stadthalle „Bühne frei für Azubis aus dem Landkreis Osterholz“.

Osterholz-Scharmbeck. Die gemeinsame Initiative zur Wirtschaftsförderung des Landkreises und der ProArbeit „OHZ Power“ lädt ein zu einer Veranstaltung von ungewöhnlichem Format. An diesem Vormittag heißt es zum 9. Mal: „Bühne frei für Azubis aus dem Landkreis Osterholz“. Azubis aus zehn Unternehmen stellen Schüler:innen aus acht Schulen des Landkreises, aber auch ihren Eltern und anderen Ausbildungsplatzsuchenden ihre Arbeit und ihre Arbeitgeber vor. Es werden ca. 1.000 Gäste erwartet. Die Azubis präsentieren das Unternehmen, ein Produkt, eine Innovation oder eine spannende Geschäftsidee in sieben Minuten - die Stoppuhr läuft dabei zwar mit, sie begrenzt aber nur die Zeit, der Kreativität sind keine Grenzen gesteckt. Die Darstellung ist kurz, aber einfallsreich. Für die beste Darstellung gibt es den „Bühne-frei-Oskar“. Im letzten Jahr ging der Oscar für die beste Bühnenpräsentation am Ende an das Starkebäcker-Team. Veranstalterin Andrea Krückemeier ist jedes Jahr beeindruckt von der Kreativität und dem Humor, den die jungen Menschen auf die Bühne bringen. Die Projektleiterin vom Fachbereich Zentrale Dienste sieht in der Veranstaltung nicht nur ein dem Fachkräftemangel entsprechendes, moderndes Format der Arbeitsplatzvermittlung, sondern „hohen Unterhaltungswert“.

 

Die Unternehmen und Aussteller

Zu den teilnehmenden Unternehmen zählen in diesem Jahr Grünwert Bremen, das Finanzamt Osterholz-Scharmbeck, Möbelhaus Meyerhoff, der Landkreis Osterholz, Schrage Metallspritz- und Schweißtechnik, die AUKOS, die ibs Pflegeschule, die Polizei Verden/Osterholz, die Volksbank Osterholz Bremervörde und die Osterholzer Stadtwerke. Und Titel wie „Grüne Helden*Innen braucht das Land, „WhatsAPP Finanzamt?, „Super Mario Bros - Landkreis Osterholz Edition “, „The Metal Men Group - So läuft das bei Schrage“ oder „Blackout“ versprechen interessante Einblicke in die vorgestellten Betriebe.

Darüber hinaus stellt sich die Jugendberufsagentur (JBA) vor. Und abseits der Bühne präsentieren sich weitere Arbeitgeber an Infoständen.

 

Format zum Kennenlernen

Die „Power“-Veranstaltung in der Stadthalle bietet an diesem Vormittag eine Plattform zum Zuhören und Informieren, aber auch zum Kennenlernen, Austauschen, Mitmachen und Netzwerken.

Wer noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz ist, findet hier vielleicht seinen zukünftigen Arbeitgeber. Die Azubis können mit ihren Vorträgen Redeangst überwinden und sich in kreativer Teamarbeit erproben. Für die Betriebe ist die Veranstaltung eine gute Gelegenheit zum Netzwerken und um mit potenziellem Nachwuchs in Kontakt zu kommen.


UNTERNEHMEN DER REGION