akl

Die Hüttenbuscher Institution

Hüttenbusch (akl). Jürgen Bohling feiert silbernes Übernahmejubiläum. Vor einem Vierteljahrhundert tauschte er seine Hühnerfarm gegen den Schützenhof.
Bilder

Johann Bohling mit Tochter Mariechen waren die ersten Wirte in dem großen Gebäudekomplex am Mühlendamm 3 in Hüttenbusch, sind aber mit dem jetzigen Inhaber, Jürgen Bohling, in keiner Weise verwandt oder verschwägert. Der heutige Bohling übernahm am 1. Dezember 1996 die Geschäfte von Familie Thoden und erfüllte sich damit einen großen Traum. Jürgen Bohling hatte anfänglich von seinen Eltern eine Hühnerfarm übernommen. Nebenbei jobbte er in verschiedenen Gastronomiebetrieben, zuletzt im ehemaligen Schützenhof Wörpedorf (heute Landhaus Wörpedorf) bei Familie Israel.
Von 1992 bis 1996 habe er dort sehr viel gelernt und er bekam immer mehr Lust auf einen eigenen Betrieb. So wurde die Hühnerfarm verkauft und vor 25 Jahren der Schützenhof Hüttenbusch übernommen.
Heute arbeiten neben dem Chef zwei Köche, eine Küchenhilfe, eine Servicekraft und vier festangestellte Mitarbeiter:innen in dem Unternehmen. Bei großen Veranstaltungen kommen bis zu dreißig weitere Aushilfen zur Unterstützung dazu. Neben der Gaststätte, einem Kaminzimmer und dem großen Veranstaltungssaal für 50 bis 200 Personen findet sich im Schützenhof auch eine Bundeskegelbahn. Diese kneipensportliche Betätigung ist bei den Gästen sehr beliebt.
 
Von der Taufe bis zur Megaparty
 
Der Schützenhof Hüttenbusch bietet Raum für Veranstaltungen und Feiern aller Art. Ob Taufen, Geburtstage, Hochzeiten oder Trauerfeiern, Jürgen Bohling und sein erprobtes Team sind für jeden Anlass bestens vorbereitet. Zwei große Highlights im Jahr locken Tausende Feierwütige nach Hüttenbusch. An Himmelfahrt enden zahlreiche Fahrradtouren am Schützenhof, sodass bis zu 3.000 Frauen und Männer den „Vatertag“ open Air ausklingen lassen können. Noch mehr Party gibt es in „normalen“ Jahren nach dem Abschluss der Erntefeste im Landkreis Osterholz. Dann nämlich steigt in Hüttenbusch die traditionelle Erntewagen-Abschluss-Party, kurz EWAP genannt. In diesen Nächten lassen es bis zu 3.500 Gäste in einem 1000 Quadratmeter großen Zelt und im Außenbereich bis tief in die Nacht krachen. In diesem Jahr konnten immerhin 1.500 Menschen unter strengen G2-Bedingungen die Zeltparty besuchen.
Es geht aber auch beschaulicher in den Räumen des Schützenhofes zu. Der große Saal wird zum Beispiel für Sitzungen des Gemeinderates Worpswede genutzt. So können mehr interessierte Bürger:innen an den öffentlichen Beratungen teilnehmen und größere Abstände untereinander wahren.
 
Prominenz im Hüttenbusch
 
Bereits zweimal war Gerd Spiekermann zu Gast im Schützenhof Hüttenbusch, um das anwesende Publikum mit seinen plattdeutschen Geschichten über Vadder un Mudder, dat Leven un de Lüüd zu begeistern. Der „Mister Plattdeutsch“ war Redakteur für Niederdeutsch beim NDR und lange Redaktionsleiter der Sendung Hamburger Hafenkonzert. Ein Besuch im nächsten August ist fest eingeplant. Am 19. März 2022 steht eine große Premiere im Festsaal an: „De Goos, de toveel weet“ wird von der Theatergruppe Neu Sankt Jürgen uraufgeführt. Der plattdeutsche Dreiakter von Helmut Schmidt wird nach fast zwei Jahren Pause endlich wieder für fröhliche Abende sorgen. Hinter den Kulissen wird gemunkelt, dass ein gewisser Jürgen Bohling als Pastor mit von der Partie sein soll.
 
Bewirtung und Übernachtung
 
Die Speisekarte im Schützenhof Hüttenbusch bietet allerlei Leckereien für jeden Gaumen. Die hausgemachten Suppen, leckeren Salate, Meerespezialitäten, Grill- und Pfannengerichte, Burger oder Pasta stehen auch zum außer Haus Verkauf bereit und können nach Vorbestellung abgeholt werden. Auf Anfrage besteht auch die Möglichkeit, das Catering-Angebot von Jürgen Bohling für private Events zu nutzen. Sechs frisch renovierte Gästezimmer mit insgesamt zwölf Betten laden zum Übernachten ein. Für 70 Euro pro Nacht findet der Gast bequeme Doppelbetten, ein Bad mit Dusche und WC sowie moderne Flat-TV vor.
 
Engagierter Gastwirt
 
Jürgen Bohling ist auch außerhalb seiner vier Wände umtriebig und aktiv. So sorgt er für den nötigen Getränkevorrat bei diversen Schützenfesten wie in Worpswede oder Breddorf. Mit dabei sein will er auch beim Orgateam des 29. Stadtfestes in Osterholz-Scharmbeck vom 15. bis 17. Juli 2022 und den Hauptorganisator Frank Wätjen kräftig unterstützen. Darüber hinaus ist Jürgen Bohling auch noch 1. Vorsitzender des SV Hüttenbusch und in diesem Jahr in seinem Amt bestätigt worden.
Foto: akl


UNTERNEHMEN DER REGION