Seitenlogo
pvio

Der Krieg in Ukraine und seine Folgen

Überblick über die militärischen und politischen Geschehnisse.

Zusammenfassung der Geschehnisse der vergangenen Woche.

Zusammenfassung der Geschehnisse der vergangenen Woche.

Der ukrainische Präsident Selenskyj hat die bisherige Leiterin der medizinischen Abteilung der Armee entlassen.

Der ukrainischen Armee ist es nach eigenen Angaben gelungen, die russischen Streitkräfte am Ostufer des Flusses Dnipro in der Südukraine mehrere Kilometer zurückzudrängen.

Mehr als 200 russische Ärzte haben Kremlchef Putin in einem offenen Brief um die Freilassung der Anti-Kriegs-Aktivistin Alexandra Skotschilenko aufgefordert.

Russland hat nach ukrainischen Angaben in der zweiten Nacht in Folge Drohnenangriffe auf die Hauptstadt Kiew geflogen.

Russland hat nach eigenen Angaben einen Drohnenangriff auf Moskau abgewehrt.

Die USA stellen der Ukraine Munition für Flugabwehr und Artillerie zur Verfügung.

Nach ukrainischen Angaben konzentrieren russische Truppen ihre Angriffe auf die Region um die Stadt Bachmut im Osten.

Mehr als 40.000 Frauen dienen während des russischen Angriffskrieges in der ukrainischen Armee.

Weil polnische Transportunternehmer seit zwei Wochen die Grenzübergänge zum Nachbarland Ukraine blockieren, haben sich dort kilometerlange Lkw-Staus gebildet.

In der Ukraine ist ein für die Cybersicherheit zuständiger hoher Regierungsmitarbeiter wegen des Verdachts der Veruntreuung von Geldern entlassen worden.

Bundesverteidigungsminister Pistorius hat bei einem Besuch in Kiew der Ukraine weitere Militärhilfen in Höhe von 1,3 Milliarden Euro zugesichert.

Nach dem Haushaltsurteil warnt die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses Strack-Zimmermann nun davor, die Ausgaben für due Bundeswehr und die Ukraine zu kürzen.

Die Vereinten Nationen gaben an, dass seit Beginn des russischen Angriffskriegs mehr als 10.000 Zivilisten getötet wurden.

Washington schließt nicht aus, dass der Iran Russland künftig mit ballistischen Raketen für den Angriffskrieg in der Ukraine beliefert.

EU-Ratspräsident Michel hat Hoffnungen der Ukraine auf eine schnelle Entscheidung über Beitrittsgespräche zur Europäischen Union gedämpft.

Präsident Selenskyj sagte in seiner Videobotschaft, dass er froh über die Bildung einer Koalition von 20 westlichen Staaten sei, die die Luftabwehr gegen Russland verstärken wollen.

Die Ukraine soll weitere Militärhilfen von Litauen bekommen.

Russlands Präsident Putin betonte bei einem virtuelle G20-Gipfel, dass er und sein Land nie gegen Friedensgespräche mit der Ukraine gewesen sei.

Bei dem virtuellen G20-Gipfel richtete sich Bundeskanzler Scholz persönlich an Präsident Putin und forderte erneut den Rückzug Russlands aus der Ukraine.

Die Ukraine meldet Energieknappheit in den Regionen Dnipropetrowsk, Donezk, Charkiw und Cherson.

Im Süden und Osten der Ukraine sind bei russischen Angriffen nach Angaben des Präsidialamts in Kiew drei Zivilisten getötet worden.

Das Sondervermögen der Bundeswehr fällt nach Auffassung der Bundesregierung nicht unter die Haushaltssperre.

(Quelle: dlf)


UNTERNEHMEN DER REGION