eb

Bluthochdruck Progressive Muskelentspannung hilft

Worpswede (eb). Fast jeder Dritte in Deutschland ist von Bluthochdruck (Hypertonie) betroffen und damit in Gefahr für Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall.

Bilder
Experten empfehlen allen Hypertonikern, den Blutdruck zu senken. Progressive Muskelentspannung (PME) kann helfen. Foto: eb

Experten empfehlen allen Hypertonikern, den Blutdruck zu senken. Progressive Muskelentspannung (PME) kann helfen. Foto: eb

Heidi Murken, Inhaberin des Studios fit mit fun in Worpswede erklärt: „Bluthochdruck ist eine stille Gefahr. Die Symptome sind oft nicht eindeutig, sodass es unerkannt bleibt. Daher ist es wichtig, potenzielle Anzeichen sofort ernst zu nehmen.“
Kopfschmerzen, vor allem im Hinterkopf und nach dem Aufwachen, Durchschlafprobleme, ein gerötetes Gesicht, Nervosität, Kurzatmigkeit oder Schwindel ohne Grund können Symptome sein, die im Zweifel direkt abgeklärt werden sollten. Besonders in der kalten Jahreszeit verstärken sich die Anzeichen. Experten empfehlen allen Hypertonikern, den Blutdruck zu senken.
Progressive Muskelentspannung (PME) kann helfen: PME ist eine effektive Entspannungstechnik, bei der nacheinander (progressiv) folgende Muskeln willentlich für jeweils einige Sekunden angespannt und anschließend gelockert werden. Schon nach kurzer Zeit ist es möglich, schnell von Anspannung auf Entspannung umzuschalten, was dabei hilft, Stress abzubauen, körperliche Verspannungen zu lösen und zu innerer Ruhe und Gelassenheit zu finden. PME ist leicht zu erlernen und kann jederzeit im Alltag angewandt werden. Murken ergänzt: „Auch unwillkürliche Körperfunktionen wie Atmung und Herzschlag werden angesteuert und entspannt. Dadurch werden sie langsamer und der Blutdruck sinkt.“
fit mit fun bietet dienstags in einem PME-Präventionskurs um 18.15 Uhr noch freie Plätze an. Dieser Kurs wird von der Krankenkasse finanziell unterstützt. Interessierte erhalten weitere Informationen auf der Website www.fit-mit-fun.net oder telefonisch unter 0 47 92 / 95 64 340.


Weitere Nachrichten Osterholzer Anzeiger

Frust im Stau Zahl der Berufspendler im Kreis Osterholz auf 35.000 gestiegen

15.10.2019
Landkreis (eb). Immer mehr Beschäftigte haben weite Wege zur Arbeit. Die Gewerkschaft IG BAU macht für den Trend auch den fehlenden Wohnraum in Groß- und Universitätsstädten verantwortlich.

NBank-Fördermittel - Beratung für Existenzgründer

15.10.2019
Landkreis Osterholz. Öffentliche Förderprogramme von Bund, Land und EU bieten Existenzgründern und Unternehmen viele Möglichkeiten. Beispielsweise stehen Programme für Investitionen, für die Entwicklung von technologischen Neuerungen, für...

Das Sportereignis im Herbst - Kreis-Turn und Tanzschau in Ritterhude

15.10.2019
Ritterhude. Als das Sportereignis im Herbst präsentiert der Turnkreis Osterholz seine Kreis-Turn- und Tanzschau am Sonntag, 3. November, in der Moormannskamp-Halle. Dazu ist die Öffentlichkeit recht herzlich eingeladen.
Die Blinkis in Eulenform werden im Rahmen der internationalen Beleuchtungswoche verteilt.  Foto: eb

Blinkis für mehr Sicherheit - Präventionsarbeit zur Verkehrserziehung

15.10.2019
Osterholz-Scharmbeck (eb). Die Verkehrswacht Osterholz-Worpswede-Grasberg erhält für ihre Präventionsarbeit zur Verkehrserziehung 500 Sicherheitsreflektoren von Augenoptiker Fielmann. Die Blinkis in Eulenform werden im Rahmen der internationalen Beleuchtungswoche...
Die Landesforsten gewannen dank der fleißigen Helfer 248 Kilogramm Roteichen-Saatgut.  Foto: adobestock/tverdohlib

Kinder sammeln für Wälder - Roteichel-Saatguternte ein voller Erfolg

14.10.2019
Osterholz-Scharmbeck (eb). Über 120 Kinder der Grundschule und der Kindertagesstätte Heilshorn beteiligten sich Anfang Oktober an der Roteichel-Sammelaktion in der Revierförsterei Heidhof. Die Niedersächsischen Landesforsten gewannen dank...

UNTERNEHMEN DER REGION