eb

Barrierefrei leben

In Ritterhude gibt es seit neustem eine Rampe, die zum Marktplatz führt.

Bilder
Bürgermeister Jürgen Kuck und Angela Reichel haben die Rampe direkt getestet und sind überzeugt von ihr.

Bürgermeister Jürgen Kuck und Angela Reichel haben die Rampe direkt getestet und sind überzeugt von ihr.

Eine neue Rampe macht es Menschen im Rollstuhl oder mit Rollatoren einfacher, zum Ritterhuder Marktplatz zu kommen. Nach ausführlichen Verhandlungen mit den Grundstückseigentümern wurde die lang ersehnte und dringend benötigte Rampe fertiggestellt.

In der vergangenen Woche haben Bürgermeister Jürgen Kuck und die Schwerbehindertenvertreterin Angela Reichel die Rampe gemeinsam getestet und sind sich sicher, dass sie eine Erleichterung für betroffene Personen darstellt. Mit der Freigabe ist die Gemeinde Ritterhude einen bedeutenden Schritt in Richtung Barrierefreiheit und Inklusion gegangen. Zudem trägt die Rampe dazu bei, dass das alltägliche Leben für alle noch zugänglicher ist.


UNTERNEHMEN DER REGION