Seitenlogo
Marcel Foltmer

Bankkaufmann und Ballonkünstler

Marvin Ohmstedt gehört zu den besten Ballonkünstlern Deutschlands und ist in der Serie „Blow Up“ zu sehen.

Er ist für seine Ballonkunst bundesweit bekannt: Marvin Ohmstedt.

Er ist für seine Ballonkunst bundesweit bekannt: Marvin Ohmstedt.

Osterholz-Scharmbeck. Die Ballons von Marvin Ohmstedt sind aus der Region kaum mehr wegzudenken: Zahlreiche Events, ob Bälle, Jubiläen oder private Veranstaltungen hat der 30-Jährige im Landkreis und darüber hinaus dekoriert.

Nun ist er auch bundesweit bekannt. Ohmstedt war einer von acht Ballonkünstler:innen, die in der von RTL produzierten Show „Blow Up“ gegeneinander antraten.

 

Zertifizierter Ballonkünstler

 

Ohmstedt unterhält seit seiner Jugend als Zauberkünstler auf Veranstaltungen. Anfangs hatte er noch nichts mit Ballons zu tun. Mit der Zeit kamen dann aber Anfragen auf, ob er nicht auch Ballonfiguren machen könne. Klar, denkt er sich, und fängt zunächst mit einfachen Figuren an, Hunde oder Katzen. „Dann habe ich mir aber gedacht, ich muss auch coolere Figuren anbieten,“ erzählt Ohmstedt. Seitdem sind auch Schmetterlinge, Rentiere und sogar allerhand bekannte Figuren aus Film und Fernsehen dabei.

Wenig später kommt auch die Dekoration mit den Ballons dazu. 2014 legte er bei einem Ballonhersteller die Prüfung zum „Zertifizierten Ballonkünstler“ ab. Das war der Startpunkt für zahlreiche Aufträge, die auch weit über die Region hinausgehen. Zuletzt bestückte Ohmstedt so 27 Filialen der Volksbank Südwestfalen mit Ballonhäusern. An Silvester waren seine Dekorationen wieder an einigen Restaurants und Hotels in Bremen zu sehen, zuletzt dekorierte er eine Spielwarenmesse in Nürnberg.

 

Die Sendung

 

Ohmstedts Dekorationen haben sich offenbar weit herumgesprochen, denn im vergangenen Jahr bekommt er eine Anfrage einer Produktionsfirma. Sie produziert die ursprünglich niederländische Sendung „Blow Up“ für RTL und möchte den Ballonkünstler im Wettkampf für die beste Ballonkunst Deutschlands dabeihaben. Ein längerer Castingprozess folgt, bei dem Ohmstedt sich am Ende durchsetzt.

Die Show lief vom 26. bis zum 29. Dezember um 10 Uhr morgens bei RTL Up. In vier Folgen müssen die Teilnehmer jeweils eine Dekoration zu einem bestimmten Thema bauen, die dann von einer Jury bewertet wird. Und die ist bunt gemischt: Während Jan Köppen die Sendung moderiert, ist der international renommierte Ballonkünstler Guido Verhoef für die fachliche Bewertung zuständig. Weitere Mitglieder der Jury sind unter anderem Sonja Zietlow, Jana Ina Zarella und Harald Glööckler. Für Ohmstedt war die Teilnahme an der Show „wirklich cool. Alleine schon zu sehen wie Fernsehen funktioniert, wie viele Leute hinter den Kulissen arbeiten und wie viel Arbeit in so einer großen TV Produktion steckt war schon wirklich klasse.“

Er sei in der Sendung über sich hinausgewachsen und konnte neue Designs ausprobieren. Auch neue Kontakte und Projekte haben sich durch die Show für den Ballonkünstler ergeben.

Wer wissen will, wie Ohmstedt in der Show abschnitt, der kann sie noch bis Mitte Februar auf RTL + kostenlos zu streamen.

 

Das Doppelleben

 

Dass Ohmstedt hauptberuflich Bankkaufmann ist, steht für ihn nicht im Widerspruch mit der Ballonkunst, ganz im Gegenteil: „Mit den Ballons habe ich einen guten Ausgleich.“ Schon beim Bewerbungsgespräch habe er seine Zaubereien vorgeführt, ohnehin überschneiden sich die beiden Beschäftigungen kaum: Unter der Woche arbeitet er in der Bank, während die Events, für die er Ballondekorationen herstellt, meistens am Wochenende stattfinden.


UNTERNEHMEN DER REGION