Seitenlogo
eb

Zwei Tage voller Wettkämpfe

Die Ortsfeuerwehr Glinstedet richtet in diesem Jahr das Gemeindefeuerwehrfest der Gemeinde Gnarrenburg am Freitag, 28. Juni, und Samstag, 29. Juni, aus.

 

Glinstedt. Das große Gemeindefeuerwehrfest in Gnarrenburg beginnt am Freitag, 28. Juni, um 18 Uhr bei der Schützenhalle Gravestraße in Glinstedt. Los geht es mit den traditionellen Wettkämpfen nach Heimberg Fuchs, auch bekannt als „Oldie-Wettkämpfe“. Diese Feuerwehrwettkämpfe bieten einen Einblick in die Fähigkeiten und das Können der Einsatzkräfte.

Am Samstag, 29. Juni, um 12 Uhr beginnt das Gemeindefeuerwehrfest mit den Feuerwehrwettbewerben. Die Wettbewerbe umfassen die Einsatzleitung, die Jugendfeuerwehren und die Kinderfeuerwehren. Zusätzlich zu den elf Ortsfeuerwehren der Gemeinde Gnarrenburg sind die Ortsfeuerwehren von der Gemeinde Rhade als Gäste vor Ort. Grund ist ihr 70-jähriges Jubiläum als Wettkampfgemeinde.

Insgesamt werden an diesem Tag 23 Gruppen aus 16 Ortsfeuerwehren zum Leistungsvergleich antreten.

Ein Höhepunkt der Wettbewerbe ist die Übung der Einsatzabteilung. Dort muss in kürzester Zeit ein Kleinbrand gelöscht werden. Dabei kommt es vor allem auf die Beherrschung der einsatztechnischen Grundlagen an. Das Besondere ist, dass es keine exakte Vorlage zur Abarbeitung gibt. Es muss der sinnvollste und nach den Vorschriften der Feuerwehr richtige Weg gewählt werden, den Kleinbrand zu löschen.

Zudem muss ein Fahrer sein Geschick am Steuer eines Einsatzfahrzeuges in einem Parkour zeigen. Der dritte Teil der Übung besteht im schnellen und fehlerfreien Errichten einer Wasserversorgung.

Nach den Wettkämpfen öffnet ab 20 Uhr das Festzelt auf dem Schützenplatz seine Türen für den Feuerwehrball. Ein DJ wird den Abend musikalisch begleiten. Der Feuerwehrball ist nicht nur für Mitglieder der Feuerwehr, sondern für alle Gäste offe. Veranstaltungsort ist das Festzelt bei der Schützenhalle in der Gravestraße, Glinstedt.

Die Ortsfeuerwehr Glinstedt freut sich auf zahlreiche Besucher:innen und ein gelungenes Fest.


UNTERNEHMEN DER REGION